Im Test: Das LG XScreen – Handy mit einem X-tra an Display

Das LG XScreen ist LGs Versuch neue Smartphone Ideen zu realisieren. Das XScreen soll hierbei mehr Komfort bieten ohne auf schlanke und edle Designs zu verzichten. Doch war es ein Erfolg, oder war es nur eine Spielerei ohne Nutzen?

 

Das Design des LG XScreen

LG XScreenDas Hauptaugenmerk am LG XScreen liegt an den zwei Displays.
Hauptdisplay: 4,93″ mit einer Auflösung von 1280x720px -> 297ppi
Zweitdisplay: 1,76″ mit einer Auflösung von 520x80px
Das Zweite Display erfüllt hierbei mehrere Funktionen. Es kann euch die Zeit angeben, euren namen als Signatur tragen, mehrere Apps als Schnellzugriff beinhalten, den Mediaplayer anzeigen, Anrufe an und ablehnen und Statusmeldungen zeigen.

Am Anfang wusste ich nicht recht wie sehr ich diesen Monitor finden soll. Doch gewöhnte mich sehr schnell daran permanent die Zeit dort oben zu sehen (ohne das Hauptdisplay anzuschalten) und meine Musik fix zu ändern.

LG XScreen

 

Weiter gibt es im Design an der Außenseite rechts eine Lautstärkewippe , unten einen Mini USB Anschluss
zum Laden und Daten übertragen, sowie den Klinkenanschluss und Lautsprecher
und links den Wake/Lock Button.Ebenso rechts befindet sich der Einschub für die Nano Sim und Mikro SD Karte.

Auch auffallend ist die Rückseite des Handy. Das Backcover fühlt sich an wie eine Glasschicht mit erhöhten Rändern. Meiner Meinung liegt es dadurch nicht so gut in der Hand, sondern fühlt sich etwas befremdlich an. Weiterhin negativ finde ich hier das dieses Cover fest verbaut ist, sodass man den Akku nicht wechseln kann.

LG XScreen LG XScreen LG XScreen

 

 

 

 

Unter der Haube

Im Inneren des LG XScreen ist die Leistung für ein Mittelklasse Handy sehr gut vertretbar.
Hier findet man folgendes:

  • Qualcomm® SnapdragonTM 410 (MSM8916) mit 1,2 GHz
  • 2GB RAM
  • 16GB Speicher + Mikro SD Erweiterung
  • Android Marshmallow (6.0)
  • Cat. 4 (150 Mbps/50 Mbps)
  • LTE (4G), UMTS (3G), EDGE, GSM (2G)
  • Wi-Fi IEEE 802.11 b/g/n
  • Bluethooth 4.1
  • NFC Support
  • 2300mAh Akku

Im Großen und Ganzen ist das für den Preis voll okay.
Der Akku überrascht mich übrigens sehr. In meinem Test hielt er sehr lange und es eignete sich super zum Musik Streamen, Filme schauen und Websuchen.

Die Kamera des LG XScreen

LG XScreen

Kommen wir nun zum Kamera Test.
Ich möchte euch hierbei erklären wie ich vorgegangen bin.
Aus “Langeweile” habe ich das Handy täglich benutzt um Selfies und Handyvideos an Freunde zu schicken.
Ich wollte anschließend weitere Fotos machen, verzichtete jedoch nach Sichtung der Bilder auf folge Tests.
Dies ist ein hartes Urteil. Ich weiß. Aber es hätte rein technisch gesehen nichts geändert.
Alle Bilder wurden in dem Büro aufgenommen wo ich arbeite.
Das Licht ist nicht mega hübsch, jedoch voll ausreichend.
Die Kamera nutzte 200 ISO weshalb dies zu keinen Bildverschlechterungen führen konnte.

Eigenschaften:

Megapixel 13 MP
Zoom Digitaler 4 x Zoom
Auflösung 4160 x 3120 Pixel
Blitzlicht LED-Blitz
Video-Aufzeichnung (max.) 1920 x 1080 Pixel (Full HD), 30 fps
Features F2,2 Linse, Manual Mode GUI, Auto Focus, Pause and Resume Recording, Touch & Shoot, Sprachauslöser, Timer, Geotagging, Gesichterkennung, Intervallaufnahmen, Quick Share Option, Panorama-Aufnahme, SelfieAutomatik
Front-Kamera 8 MP, 3264 x 2448 Pixel
Selfies
LG XScreen Selfie mit "Beauty Filter"

LG XScreen Selfie ohne “Beauty Filter”

LG XScreen Selfie mit "Beauty Filter"

LG XScreen Selfie mit “Beauty Filter”

Hier Beispiele der Selfie Kamera. Ich weiß, es ist nicht wirklich schön anzusehen, aber versucht die schlechte Kamera zu ignorieren 😛
Aber jetzt im Ernst. Diese Front Kamera ist SEHR schlecht. Vorab das positive. Es gibt die Möglichkeit einen Weichzeichnungsfilter über die Bilder zu legen. Dies funktioniert auch ganz gut, und wird bei feminineren Geischtern deutlich bessere Wirkungen haben.
Negativ ist jedoch, dass ALLE meine Test Bilder unscharf sind und der Fokus im Hintergrund liegt. Egal ob Gesichtserkennung oder touch to focus. Alles unscharf wie im 100% Ausschnitt zu sehen.

 

 

LG XScreen Selfie 100% Ausschnitt

LG XScreen Selfie 100% Ausschnitt

Hauptkamera

Bei der Außenkamera sieht es zwar besser aus mit der Schärfe, was der 100% Ausschnitt zeigt, allerdings ist es dennoch keine weltbewegende Qualität.
Ich bin bei Handykameras jedoch zufrieden, sobald die Belichtungen okay aussehen und der Fokus sitzt.
Ich würde mir zwar manuelle Einstellungsmöglichkeiten wünschen und nicht 2 Automatik Modi, aber da wird der Fotograf aus mir Sprechen und  ich kreide es daher nicht stark an.

LG XScreen Beispiel Hauptkamera 100% Ausschnitt

LG XScreen Beispiel Hauptkamera 100% Ausschnitt

LG XScreen Beispiel Hauptkamera

LG XScreen Beispiel Hauptkamera

 

 

 

 

 

Video

Bei der Video Fähigkeit des LG XScreen geht es ähnlich weiter. die Rückkamera funktioniert okay, doch die Frontkamera weist erneut Probleme auf.
Bitte verzeiht Wortwahlen, oder dass es kein perfektes Video ist.
Dies war das erste und letzte Video, was mit der Frontkamera entstanden ist.

Lasst mich erklären, was da passiert ist.
Beim Aufnehmen des Videomaterials sind 2 Fehler passiert:

  1.  Der Fokus sitzt mal wieder auf dem Hintergrund
  2. Es konnte keine konstante Bildwiederholungsrate von 25 Bildern die Sekunde gehalten werden (stockendes Video)
    Wenn man das ganze nun in einem Video nutzen möchte, oder es per Whatsapp verschickt, wird das ganze jedoch auf die
    25 Bilder die Sekunde verrechnet. Das Bildmaterial wird beschleunigt und es kommt zu Asynchronität zwischen Bild und Ton

Ich habe keine Ahnung ob all diese Fehler an dem Testgerät lagen, dass mir geschickt wurde, oder ob es generelle Produktionsfehler sind.
Sollte dies ein generelles Problem sein, hat LG bei der Produktion schlecht gearbeitet.
Ich selber habe das LG G4 die Kamera dort ist richtig gut! Beim G5 noch besser. Ich war sehr enttäuscht zu sehen, dass die
Mittelklasse Modelle solch eine Kamera bekommen obwohl es deutlich besser geht.
Die Kamera bekommt von mir 1,5 / 10 Punkten!
Das auch nur wegen einer funktionierender Panoramafunktion und einer Hauptkamera bei der der Fokus sitzt.

Fazit

Das LG XScreen ist generell ein interessantes Handy.
Das zweite Display gefiel mir sehr gut, und der Akku sagte mir zu.
Die Kamera ist jedoch unter aller Sau. Für mich als Fotograf ist es nicht brauchbar.
Auch für Leute die sehr viel auf Instagram und Snapchat unternehmen, sollten eventuell zu anderen Geräten greifen.

Positiv:
+ zweiter Display
+ guter Akku
+ schönes Glas Design
Neutral:

Negativ:
– Kamera
– fest verbauter Akku

Fotograf | Videograf | Technik Freak