Startseite » Testberichte » OnePlus 7T Pro Testbericht in 2020: DAS Android Smartphone?

OnePlus 7T Pro Testbericht in 2020: DAS Android Smartphone?

von Nils Ahrensmeier

OnePlus war immer dafür bekannt sehr Gute Flaggschiff-Killer herzustellen. Seit dem 7 Pro hat sich dies aber geändert. OnePlus will nun oben mitspielen und beweisen was sie können. Das OnePlus 7T Pro ist der neueste Versuch. Wir haben es getestet

Lieferumfang:

 

Unser OnePlus 7T Pro Testgerät war eine Presseversion mit viel mehr Inhalten, deswegen kann ich dies nicht zu 100 % bewerten, doch der “normale“ Lieferumfang kommt mit dem Schnellade-Kabel, einem Silicon-Case und dem üblichen Papierkram. Wer das “normale 7T“ mal virtuell auspacken möchte, kann dies hier machen.

oneplus 7t pro lieferumfang

Der Presselieferumfang ist leider nicht der Standard.

Design/Display und Verarbeitung:

Dies ist wohl eines der Highlights des Smartphones. Ein komplett ausgefülltes Display, OnePlus nennt es “ Edge-to-Edge-Display“, mit einer “Pop-Up“ Front-Kamera. Das Smartphone ist wirklich sehr hochwertig verarbeitet und ich finde auch schön Designend. Was ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte: „OnePlus hat einen Benachrichtigung-Slider“! Darüber hatte ich nie nachgedacht und ich habe ihn unglaublich gerne benutzt! Das Smartphone ist aber wirklich groß. Verbaut wurde ein 6,67 Zoll großes QHD+ AMOLED Display mit 516 ppi und 90Hz.

Das Display ist einfach fantastisch! Schön hell, hochauflösend und 90Hz sind einfach Klasse! Dieses Jahr ziehen alle anderen großen Hersteller nach, vor allem auch wegen OnePlus, welche schon früh den bedarf nach 90hz erkannt haben. Das Display ist wirklich super zum Filme gucken oder Spiele spielen geeignet, erst recht auch wegen dem HDR10+, welches zertifiziert ist. Das Display ist aber im Vergleich zum “normalen“ 7T leicht abgerundet (2.5D). Ich habe dies nicht als störend empfunden, da ich dies schon etwas länger gewohnt bin.

Hardware:

Ein Flaggschiff-Killer, dies war OnePlus bis zur neu Strukturierung nach dem 6T. Jetzt wollen sie mit ihrer Hardware ganz oben mitspielen. Das schafft das 7T Pro allemal! Der Snapdragon 855+ war zum Release des Smartphones der aktuell neueste Prozessor, zusammen mit 8GB RAM und 265 GB UFS 3.0 Speicher kann man alle Anwendungen, Spiele usw. flüssig benutzen. Dafür ist das OnePlus 7T Pro auch nicht das leichteste mit 206g. Dies ist mir beim ersten “in die Hand nehmen“ aufgefallen, man gewöhnt sich aber sehr leicht daran.

Das 7T Pro verzichtet aber auf eine erweiterung durch eine SD-Karte und eine kleinere Version als die 265 GB gibt es nicht. Jeder “normale“ Benutzer braucht aber auch nicht mehr als 265 GB. An Sensoren und Modulen fehlt es dem Gerät auch nicht. WLAN 5 (2,4 GHz und 5 GHz, Bluetooth 5, NFC und alle nötigen LTE Bänder. Eine 5G Version gibt es (noch) nicht in Deutschland. Sonst noch an Bord: GPS mit Unterstützung von Glonass, Beidou und sogar Galileo. Dies hat vor allem Google Maps sehr gut benutzbar gemacht!

Der Fingerabdrucksensor, er sitzt unter dem Display und ist sehr schnell und zuverlässig, wenn er durch Bewegen des Smartphones aktiv ist. Wenn dies gerade nicht der Fall ist, musste ich diesen mit einem Doppeltipp aktivieren. Es gibt sonst auch eine “Gesichtserkennung“ mit der Front-Kamera, doch diese würde ich aus Sicherheitsgründen auf keinen Fall aktivieren!

Die Stereo-Lautsprecher sind gut und haben auch für Filme ausgereicht. Zum Glück wurde hier trotz des Designs nicht gespart! Das ist bei der Konkurrenz zum Teil anders.

Hier sind die kompletten technischen Daten:

BetriebssystemAndroid 10.0 (Oxygen OS)
Display6.67″, 3120×1440 Pixel, 16 Mio. Farben, AMOLED, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas, HDR (HDR10+), 90Hz
Kamera hinten48.0MP, f/1.6, Phasenvergleich-AF, Laser-AF, Kontrast-AF, OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/60fps Videos @720p/960fps (Kamera 1); 16.0MP, f/2.2, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2); 8.0MP, f/2.4, Teleobjektiv (Kamera 3)
Kamera vorne16.0MP, f/2.0, Videos @1080p/30fps, ausfahrbar
SchnittstellenUSB-C 3.1 Gen 1 (OTG), WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0 (aptX HD), NFC
SensorenBeschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (Display)
SoCQualcomm SM8150-AC Snapdragon 855 Plus, 64bit
CPU1x 2.96GHz Kryo 485 + 3x 2.42GHz Kryo 485 + 4x 1.80GHz Kryo 485
GPUAdreno 640
RAM8GB
Speicher256GB (UFS 3.0)
NavigationA-GPS (L1/L5), GLONASS, BeiDou, Galileo (E1/E5a)
ModemGSM (0.2Mbps/0.1Mbps), UMTS, LTE Cat 18/13 (1200Mbps/150Mbps)
Frequenzbänder2G (850/900/1800/1900), 3G (B1/B2/B4/B5/B8/B9/B19), 4G (B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B25/B26/B28/B29/B32/B34/B38/B39/B40/B41/B66)
NetzstandardsGPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE-A, LTE-A Pro
Akku4085mAh, fest verbaut
Ladeleistung30W (OnePlus Warp Charge 30T)
GehäuseformBarren
GehäusematerialGlas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Farbeblau
Abmessungen162.6×75.9×8.8mm
Gewicht206g
SIM-FormfaktorNano-SIM
BesonderheitenDual-SIM, Stereo-Lautsprecher (hybrid)

Kamera/s des OnePlus 7T Pro:

Verbaut wurden insgesamt drei Sensoren auf der Rückseite und eine Pop-Up Kamera für Selfies. Auf der Rückseite haben wir einen Sony IMX586 Hauptsensor mit einer f/1.6 Blende. Darunter sitzt ein 8MP Teleobjektiv mit f/2.4 Blende und der letzte Sensor ist ein 117° Ultraweitwinkel, welcher mit 16 MP auflöst. Die Front-Kamera hat leider kein Zoom, löst dafür mit 16 MP auf.

Die Kameras sind gut. Ich liebe die Kombination aus Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Teleobjektiv. Das sind genau die drei Sensoren, die ich brauche!  Die Bilder sind gut, die Bilder vom Mate 30 Pro sehen aber besser aus. Die Sensoren beim Mate sind aber auch stärker als vom 7T Pro.

Die Details sind in den Bildern wirklich gut, genauso wie die Farben. Es ist aber ab und zu immer eine leichte Unschärfe zu sehen. Allgemein könnten die Bilder auch noch ein bisschen heller sein, erst Recht bei den low-lights. Wenn man aber wirklich Zeit hat und keinen Schnappschuss machen muss, kriegt man aber wirklich sehr gute Bilder! Am besten sieht man das am Burger-Bild. Videos können mit dem 7T Pro in 4K60 aufgenommen werden, nur die Stabilisierung ist noch nicht so stark ausgereift. Die Videos sehen aber sehr schön aus.

Software:

Oxygen OS ist für mich persönlich mein zweitliebster Android-Skin/ROM. Es ist einfach Android in seiner reinen Form mit sinnvollen Extras und einem schönen Design. Ein Feature ist mir dabei besonders in Auge gefallen: Der ZenMode. Dieser kann von 5 bis 60 Minuten eingestellt und aktiviert werden und dann ist das Smartphone in der Zeit (fast) unbenutzbar. Dies ist super um sich einfach mal eine Auszeit oder Zeit zum Lernen zu nehmen! Bei mir hat es super Funktioniert und ich konnte wirklich entspannt lernen.

Oxygen OS hat aber auch eine eingebaute Bildschirmaufnahmefunktion, Live-Wallpapers, eine verbesserte Navigation und vieles mehr. Bei den Updates hatte ich aber mehr von OnePlus erwartet! Ich war Anfang Februar immer noch auf dem November-Sicherheitspatch und bekam erst Mitte Februar das Januar Update! OnePlus hat aber bei der Präsentation doch etwas Schönes bekannt gegeben. Das 7T Pro wird die nächsten 2 Android Updates bekommen. Also Android 11 und 12. Dies ist leider nur bei wenigen Herstellern der Standard. Ich selbst präferiere trotzdem Pixel OS von Google, aber würde auch ohne lang zu überlegen Oxygen OS weiterempfehlen.

 

Akku des OnePlus 7T Pro:

Der Akku ist wirklich groß mit 4085 mAh. Kurz gesagt ist dieser gut und ich hatte nie Probleme damit durch den Tag zu kommen. Dies sollte man bei einem 700-800 € Smartphone aber auch erwarten können! Wer nicht so ein „Power-User“ wie ich es bin ist, kann hier auch locker zwei Tage mit durchkommen. Sonst kann man das Smartphone kurz Zwischenladen, für 0-100 habe ich eine Stunde und 10 Minuten gemessen. Das ist wirklich sehr schnell und bequem, trotzdem habe ich eine Wireless-Charging Funktion vermisst. Diese soll aber laut Gerüchten im OnePlus 8 und 8 Pro vorhanden sein.

 

 

Fazit:

Das OnePlus 7T Pro ist eines der besten Android Smartphones für mich da draußen. Sehr schönes Design, super Display mit 90 Hz, eine tolle, schlichte Software und ein guter Akku sind für mich die Hauptargumente für einen Kauf. Die Kameras sind nicht herausragend, schießen aber trotzdem gute Fotos, womit alle normalen Nutzer super klarkommen werden. Warp Charge 30T ist wirklich ein super Schnellladesystem, welches ich sehr gerne benutzt habe und damit auch kurz morgens mein Gerät laden konnte.

Es gibt aber nur ein kleines Problem: Es existiert zu viel Konkurrenz aus dem eigenen Hause, welches für weniger Geld fast dasselbe bietet. Bestes Beispiel das “normale“ OnePlus 7T. Dieses hat keine Pop-Up Kamera was viele vielleicht sogar präferieren würden. Das 7T hat kein QHD+ Display, FullHD+ reicht aber für viele völlig aus! Dieses wird genauso lange Softwareupdates kriegen und kostet schlappe 160 € weniger als das Pro. Auch die normalen 7er Modelle sind immer noch sehr gute Smartphones, auch in 2020! Für einen aktuellen Preis von 700 € gibt es also noch andere, günstigere Optionen von OnePlus.

Der Preis ist zwar gerechtfertigt, doch andere Hersteller wie Xiaomi oder Oppo haben fast dieselbe Technik für einen geringeren Preis im Angebot! Es ist also auch Geschmackssache und eine Frage des Geldes ob sich das OnePlus 7T Pro für einen persönlich lohnt. Wer aber bereit ist den Preis zu zahlen wird hier ein sehr gutes Smartphone bekommen und sichtlich zufrieden sein.

0 Kommentare
1

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.