Nintendo Switch vielleicht auch VR-fähig

Nintendo hat mit der Nintendo Switch (“NX”) eine Konsole vorgestellt, die sowohl für den Heim- als auch Mobilbetrieb gedacht ist. Diese ist leider noch nicht erschienen und die Fans finden immer mehr Gründe für neue Gerüchte. Jetzt ist ein neues Gerücht aufgekommen, über das Golem zuerst berichtete. Ein Patent von Nintendo und die Mobilität der Konsole lassen auf eine eventuelle VR-Fähigkeit schließen. 

Gerüchte, Gerüchte…

Laut einem Eintrag im Neogaf-Forum enthält das von Nintendo eingereichte US-Patent einige sehr interessante Einzelheiten. Es sind viele Einträge zu der Funktion und dem Aufbau möglicher Controller vorhanden.

Einer der Accesories hat den klangvollen Namen “HMD-Accesorie 230”. Das Bild hierzu zeigt ein tabletartiges Gerät welches in ein zusätzliches Gerät eingesteckt werden kann. Dieses Gerät hat in etwa die Form eines VR-Headsets, wie wir es bereits von Google mit dem Cardboard kennen. 

Wie die Steuerung mit einem solchen VR-Headset aussehen würde ist noch unklar, dies kann man sich aber anhand der anderen Bilder im Patent erschließen. So wird in manchen Bildern, sowie dem Werbevideo gezeigt, dass die Controller auch drahtlos mit der Konsole interagieren. Ob auch hier zwischen einem vereinten Controller oder den beiden Handstücken gewechselt werden kann ist zwar unklar aber doch nicht unwahrscheinlich. 

Aber eben nur ein Gerücht…

Bestätigt ist seitens Nintendo jedoch noch nichts, wir erwarten mehr am 13. Januar, wenn Nintendo weitere Details preisgeben möchte. Im Anbetracht der Tatsache, dass die XBox und die Playstation 4 ebenfalls VR unterstützen bzw. bald unterstützen sollen ist die Vermutung, dass die Switch die ebenfalls beherrscht, gar nicht mal so gewagt.

So hat der Technikaffine Mensch doch einen Grund mehr gefunden sich auf das neue Jahr zu freuen.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!!

16 Jahre alt / Gamer / Android Fan