Viele Funktionen für wenig Geld: Das 6X Smartphone von Honor

Fingerprint Sensor und Dual Kamera für so wenig Geld? Ein Mittelklassen Smartphone, das ganz oben mit mischen will.

Honor war vor wenigen Jahren noch ein Hersteller, der den wenigsten etwas sagte. Ursprünglich ist Honor eine Tochterfirma von Huawei. Im Verlauf der letzten brachte der Hersteller zahlreiche Smartphones auf den Markt, auf welche jeweils sehr viel positive Resonanz folgte. Das Honor 8 zum Beispiel war auch bei uns im Test: Link. Der Preis macht deutlich, dass Honor mit dem 6X ein Smartphone der Mittelklasse entwickeln wollte. Ein Blick auf die Komponenten lässt den Kunden jedoch staunen. Dual Kamera und Fingerprint Sensor finden sich selten unterhalb der höchsten Preisklasse. Ob das Smartphone das hält was es verspricht, könnt ihr dem folgendem Bericht entnehmen:

Verarbeitung und Design:

Da die Rückseite aus Metall ist, ist das Smartphone mit 162 Gramm relativ schwer im Vergleich zu anderen Smartphones. Jedoch wirkt es durch das Gewicht auch hochwertig und es liegt dennoch sehr gut in der Hand. Die abgerundeten Ecken und Kanten verleihen dem Gerät einen sehr guten Eindruck. Das 5,5 Zoll Full HD Display, erzeugt mit 1920×1080 Pixeln ein sehr scharfes und für die Augen angenehmes Bild. Die Displaygröße, welche vor wenigen Jahren noch als sehr groß gegolten hätte, ist in der heutigen Zeit normal.

Der Fingerprint-Sensor ist in die Rückseite, unterhalb der Kamera eingelassen.  Auch dieser passt gut ins Design und fällt nicht unangenehm auf. Die Dual-Kamera steht etwas hervor und der Blitz befindet sich seitlich davon.

Der Lauter- und Leiser-Button befinden sich auf der rechten Seite des Smartphones. Der Power-Knopf ist gleich darunter zu finden. Mehr als diese drei Schalter lassen sich auch nicht finden. Sobald das Handy an ist, finden sich weitere drei virtuelle Bedienelemente auf der Unterseite des Displays: Eine Zurück-, eine Home- und eine Menü-Taste.

Auf der linken Seite ist der SIM-Slot, in den sich zwei SIM-Karten einsetzen lassen. Zum Beispiel eine für den privaten und eine für den geschäftlichen Gebrauch. Diese Funktion ist inzwischen schon sehr oft zu finden.

Aufladen lässt sich das Gerät standardmäßig durch ein Micro-USB-Kabel, wie wir es gewohnt sind. Die Kopfhörer Buchse, die inzwischen ja kein Standard mehr ist, wurde an der Oberseite des 6X verbaut.

Der Käufer hat die Wahl, ob er sich das Honor 6X in Gold, Grau oder Silber zulegt. Wir verwendeten für diesen Test die graue Ausführung.

Alles in allem macht das Honor Smartphone einen sehr guten ersten Eindruck. Es wirkt qualitativ sehr hochwertig, was vor allem durch die Rückseite vermittelt wird. Alles scheint seinen richtigen Platz zu haben und wer das Gerät sind seine Hand nimmt wird feststellen, dass es sich sehr gut anfühlt.

Oberseite

Unterseite

Rechte Seite

Rückseite

 

 

 

 

 

Kamera:

Wie bereits erwähnt ist eine Dual-Cam verbaut. Diese besteht aus einer 12 Megapixel Hauptkamera und einer 2 Megapixel Kamera, welche lediglich zur Erfassung von Tiefen verwendet wird. Verwendet wird diese Funktion zum Beispiel um einen Gegenstand oder eine Person zu fotografieren und den Hintergrund unscharf erscheinen zu lassen. Diesen Effekt kennt man normal nur von teuren Spiegelreflex-Kameras.

Als Front- und Selfie-Kamera wird ein 8 Megapixel Sensor verwendet, auf den wir jedoch nicht näher eingehen werden.

Wie schon von Huawei gewohnt sind die Bilder gestochen scharf und können sich sehen lassen. Dabei ist jedoch immer wichtig, dass die Belichtung stimmt. Je dunkler es wird umso drastischer nimmt die Qualität der Fotos ab. Auch der Blitz hilft da nur sehr wenig. Für den Preis ist die Kamera jedoch mehr als befriedigend. Fotos findet man hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Software:

Auf dem Honor 6X ist Android 6 installiert. Als Software setzt Honor auf das auch von Huawei gewohnte EMUI 4.1. Diese ist in unseren Augen Geschmackssache. Es ist zahlreiche Apps vorinstalliert, was vor allem für Anfänger eine Erleichterung sein mag. Für die meisten ist die Software eher eine Belastung, da der Hersteller sehr viele Anwendungen installiert hat, welche im Sekundentakt Benachrichtigungen anzeigen. Das heißt der Benutzer ist die erste Stunde damit beschäftigt diese Apps zu löschen. Screenshots der Oberfläche:

Der Homescreen

Unzählige vorinstallierte Apps – Hilfe oder Qual

 

 

 

 

 

Ein App-Drawer ist noch nicht integriert, was uns persönlich gefehlt hat. Ansonsten ist die Oberfläche einfach zu bedienen und besitzt alle Funktionen die man kennt.

Der Fingerprint-Sensor hält was er verspricht und ist sehr praktisch beim Entsperren des Geräts. Er kann auch zum Beenden des Weckers, zum Annehmen von Anrufen oder für weitere Funktionen benutzt werden, welche sich individuell konfigurieren lassen.

Cooles Feature: WIFI-Bridge. Diese Funktion ähnelt dem bekanntem Hotspot, welcher Geräten ermöglichte durch das mobile Netz eines Smartphones dessen Internet zu nutzen. Die WIFI-Bridge ermöglicht ebenfalls Internet-Zugang für Geräte in der Umgebung. Dafür muss man das 6X nur mit einem WLAN Netz verbinden und kann dann mit allen anderen Geräten dieses WLAN über das Honor 6X nutzen, ohne den WLAN-Code eingeben zu müssen. Dies kann z.B. in Restaurants oder Hotels sehr nützlich sein.

Performance:

Der Hersteller hat in der Gerät einen HiSilicon Kirin 655 Prozessor verbaut. Ein Octa-Core Prozessor, welcher aus vier 2,1 GHz und vier 1,7 GHz Kernen besteht. Dabei werden die zweiten 4 Kerne werden eingeschaltet, um das Smartphone bei weniger aufwendigen Prozessen zu betreiben und damit Strom zu sparen. Die 4 2,1 GHz Kerne verwendet das Gerät um leistungszehrende Anwendungen laufen zu lassen. Als Grafikeinheit kommmt eine ARM Mali-T8360 MP2 zum Einsatz. In unserem Test benutzten wir die Asführung mit 32 GB internem Speicher und 3 GB RAM.

Das 6X wird mit diesen Komponenten keine Benchmark-Rekorde brechen, wofür es aber auch nicht designed wurde. Es ist immer noch ein Mitteklassen Smartphone. Alle Anwendungen, Apps und Spiele, die wir getestet haben, liefen flüssig und es sind keine längeren Wartezeiten aufgefallen. Die Apps wurden jeweils sehr schnell geladen und auch Spiele bereitetem dem Gerät keine Schwierigkeiten. Im alltäglichem Gebrauch ist diese Hardware mehr als ausreichend.

Akku:

Das Handy bringt einen 3.340 mAh Akku mit. Dieser versorgte das Smartphone im Test für 2 Tage mit ausreichend Strom. Dabei wurde es nicht durchgehend benutzt, sondern nur Mails, gecheckt, im Internet gesurft und Nachrichten beantwortet. Bei Prozessen wie Spielen geht der Akku des 6X schneller zu Neige und das Gerät erwärmt sich, wie man es auch von anderen Smartphones gewohnt ist. Der Akku erreichte keine Rekordzeiten, ist jedoch ausreichend und wurde nie plötzlich oder zu schnell leer.

Fazit:

Mit dem 6X bringt Honor ein Mittelklassen Smartphone auf dem Markt, welches trotz niedrigem Preis viele Funktionen mitbringt. Der Finger-Scanner und die Dual-Kamera funktionieren einwandfrei. Das Handy fühlt sich bei der Bedienung gut an und macht Spaß. Es läuft flüssig und hat uns im alltäglichen Gebrauch keinerlei Schwierigkeiten bereitet. Eine eindeutige Kaufempfehlung!

Pro:

-gut funktionierender Fingerprint-Sensor

-edles Design

-gute Performance

-gute Kamera

Contra:

-alte und nervige Oberfläche

 

Erhältlich ist das Gerät bei amazon.de für derzeit 249,00€ (Stand 09.02.2017).

Administrator der Website / Redakteur / Technik-Fan