CES 2017: Xiaomi weiterhin nicht in Europa und USA

Xiaomi, tritt zum ersten Mal auf der CES auf und stellt viele neue Produkte vor – jedoch weiterhin nicht für den europäischen und amerikanischen Markt.

Obwohl Xiaomi erst seit sieben Jahren existiert hat die Firma bereits jetzt einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Es gibt viele Produkte wie eigene Segways, Luftreiniger, Fernseher und Smartphones und -gadgets. Es wird mit seiner Beihnahe-Monopolstellung oft als das „Apple Chinas“ bezeichnet und hat oft angekündigt global zu expandieren.

Tolle Technik, leider immer noch nur in China

Da Xiaomi jetzt auf der CES seine Produkte vorstellt, waren die Hoffnungen groß, dass es die preiswerten und hochwertigen Produkte bald auch nach Europa oder die USA schaffen würden. Doch dies ist leider nicht der Fall und Xiaomi vertreibt weiterhin nur in China und den umliegenden Ländern.

Wobei es sich bei den neuen Produkten handelt wollen wir euch natürlich auch nicht vorenthalten. Vorgestellt wurden ein neuer Router, die Info, dass es das Mi Mix bald auch in weiß gibt – in China – und ein neuer Fernseher namens Mi TV 4.

Die Technik des Mi TV 4 befindet sich in der „TV-Bar“

In weiß wirkt das Xiaomi Mi Mix nochmals edler.

Dieser hat es aber in sich; Er ist wirklich sehr dünn, teilweise sogar dünner als ein iPhone. Die Technik an sich ist schon von anderen TV´s bekannt. Die Technik, wie Prozessor und sämtliche Anschlüsse befinden sich in einer TV-Box ähnlichen Box unter dem Bildschirm, „TV-Bar“ genannt. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 65 Zoll und eine 4K-Auflösung. Er ist beinahe rahmenlos, kann auf Wunsch auch ausgetauscht werden und kommt leider auch nur nach China. Wer also den neuen Fernseher für unter 2000 Dollar mit Dolby Atmos und 10 Lautsprechern in einer TV-Bar haben möchte, wird wieder darauf angewiesen sein, dass Importeure diesen in ihr Programm aufnehmen.

16 Jahre alt / Gamer / Android Fan