Im Test: Das Alcatel Shine Lite

Mit dem Shine Lite schickt Alcatel ein weiteres Handy in das Rennen, um in der unteren Preisklasse neue Kunden zu gewinnen. Optisch macht das Gerät auf den Bildern im Online Shop einen sehr guten Eindruck und auch das Datenblatt sieht für ein Handy in der Preisklasse unter 200€ nicht schlecht aus. Kann das SHINE LITE den guten Eindruck auch im Test beibehalten? Hält das Handy was es verspricht? Finden wir es heraus!

Design

Zuerst werfen wir einen Blick auf das Design. Hält man das Handy zum ersten Mal in der Hand, merkt man sehr schnell, dass das äußere Erscheinungsbild komplett anders wir erwarteten. Beim Gehäuse wurde ausschließlich auf Premium Material gesetzt. Das gläserne Gehäuse und der silberne Aluminium Rahmen wurden hochwertig verarbeitet. Dies führt zu einem sehr edlem und modernem Aussehen.

Die Ecken des Alcatel Shine Lite sind etwas abgerundet und außerdem ist die Größe des Gehäuses genau richtig gewählt. Mit seinen 156g ergibt sich ein optimaler Schwerpunkt in der Hand und der hochwertige Eindruck bleibt bei der Benutzung erhalten. Ich möchte jedoch nicht vorenthalten, dass das Shine Lite ein rutschiges Gerät ist und eine Leder oder Silikonhülle daher vom Vorteil ist.

Die Wippe zur Steuerung der Lautstärke befinden sich auf der rechten Seite des Handys. Einige Zentimeter darüber findet sicher der Entsperr-Knopf wieder. Alle diese Buttons haben einen sehr angenehmen Druckpunkt, der auch durch eine dünne Hülle sehr gut erhalten bleibt. An der unteren Kante ist die USB Ladebuchse und der integrierte Lautsprecher zu finden. Der Fingerabdruckscanner ist mittig im oberen Drittel auf der Rückseite des Shine Lites angebracht. In der linken oberen Ecke hat die Kamera mit dem zugehörigen Blitzlicht Platz gefunden.

Das Shine Lite von Oben

Die Vorderseite des Shine Lite.

Betriebssystem

Das Shine Lite ist mit dem beliebten Android in der Version 6.0 ausgestattet. Die Benutzeroberfläche von dem Betriebssystem aus dem Hause von Google wurde stark angepasst. Der Home Screen wurde durch ein Verändertes Icon Pack etwas bunter gestaltet. Die Startseite kann wie gewohnt mit personalisierten Apps, Widgets und Ordnern angepasst werden. Im Menü kann auf alle installierten Apps zugegriffen werden. Diese sind Alphabetisch sortiert. Auf der oberen Seite des Displays befindet sich eine Suchleiste und ein Schnellzugriff mit den meistgenutzten Apps.

Nach dem ersten Start öffnet sich wie gewohnt ein Einrichtungsassistent, bei dem lediglich am Ende gefragt wird, ob die Telefondaten mit der „Alcatel Cloud“ synchronisiert werden sollen. Vorinstalliert sind standardmäßig die Google Apps wie z.B YouTube, Google Music oder Chrome. Ein eigener Alcatel App Store ist neben dem standardmäßigen PlayStore auch vorhanden. Auf dem Lock Screen kann auf vier selbst festgelegte Apps bequem und schnell zugegriffen werden. Ein Doppel-Tipp auf den Entsperrbutton öffnet die Kamera.

Home Screen

Der farbenfrohe Home Screen

Menu

Das Menü mit Suchleiste und Schnellzugriff

Leistung

Im Shine Lite wird bei der Rechenleistung auf das den „MT6737“ von MediaTek gesetzt. Dieser Prozessor beherbergt vier Kerne mit jeweils 1.2 MHz. Dieser kann natürlich nicht mit den Prozessoren von High-End Handys mithalten, jedoch ist diese Leistung für ein 180€ Handy vollkommen in Ordnung. Die Apps starten zügig, aber bei Spielen mit hohen Ressourcen-Anspruch kann es zu einem Ruckeln oder Verzögerungen kommen. Dieses Resultat geht aus Tests mit anspruchsvollen Spielen wie Subway Surfers oder Real Racing 3 hervor.

Mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher können leider nicht so viele Apps im Hintergrund laufen. Die Grafikrate hat eine Frequenz von 650MHz auf zwei Kernen zu bieten. Diese ist für den Gebrauch von normalen Apps oder einfachen Spielen völlig ausreichend, kann aber wie bereits oben beschrieben zu Lags bei hochauflösenderen Spielen führen.

Display

Ein 5 Zoll IPS Display mit einer Pixel-Dichte von 294 Pixel pro Inch ergänzt die Hardware des Handys.Es erwies sich in der Praxis als ziemlich gut. Da das Smartphone einen Helligkeit-Sensor besitzt, passt sich die das Smartphone der Umgebung an. Diese Funktion werden die meisten schon von ihrem Handy gewohnt sein. Die maximale Helligkeit ist jedoch nicht so hoch wie bei vergleichbaren Geräten.

Akkulaufzeit

Eine große Schwachstelle des Shine Lite ist der 2460mAh starken Akku. Die Laufzeit bei Normaler Nutzung beträgt ca 5 1/2 Stunden und ist somit tendenziell kurz. Natürlich kann man die Akkulaufzeit durch Faktoren wie z.B die Display-Helligkeit oder aktivierten GPS stark beeinflussen. Mit der automatischen Reglung der Display-Helligkeit kommt ein Normalverbraucher bequem über den Tag. Alles weiter ohne einen neue Ladung gestaltet sich als schwer. Unterm Strich ist es etwas schade, dass der Akku etwas vernachlässigt wurde.

Weitere Technik

Zu unserem Erstaunen funktioniert der eingebaute Fingerabdruckscanner sehr gut. Selbst mit feuchten oder leicht fettigen Finger erfüllt er seinen Zweck noch verhältnismäßig gut. Das hinzufügen von neuen Fingerabdrücken ist auch sehr simple. Leider ist auch nur ein 2.4GHZ WLAN Modul verbaut und auf das bessere und schnellere 5GHz Modul verzichtet worden.

Die Front Kamera ist mit 13 Megapixel ausgestattet und nimm Fotos im 16:9 sowie auch im 4:3 Format auf. Im Notfall würden die Bilder auch im Fotobuch gut aussehen. Die 5 Megapixel starke Innen Kamera reicht für Selfies aus, für mehr aber auch nicht.

Das SHINE LITE verfügt über 16GB internen Speicher. Davon sind jedoch nur ca. 10GB zur freien Nutzung verfügbar. Nutzer denen das nicht genügt können das Gerät mit einer maximal 128GB großen SD Karte ergänzen. Für die schnelle Nutzung des Internets ist LTE verfügbar.

 

Fazit

Für circa 180€ sind wir mit dem Alcatel Shine Lite mehr als zufrieden. Gerade das Material entspricht nicht den Standards dieser Preisklasse und wir waren positiv überrascht. Mit den verbauten Hardware-Komponenten kann sich das Gerät nicht von der Masse abheben, reicht für den normalen Gebrauch jedoch völlig aus. Zusammengefasst ist das Alcatel Shine Lite eine gute und vor allem günstige Alternative zu den teuren Modellen der Konkurrenz.

Das Alcate Shine Lite ist direkt im Online Shop von Alcatel oder bei Media Markt erhältlich.

16 | Fotograf | Videograf | Technik-Freak