Archos und Kodak arbeiten jetzt auch an Tablets

Nachdem Archos bei dem Ektra Fotosmartphone bereits mit Kodak zusammengearbeitet hat, wurde nun auch eine Lizenzvereinbarung für Tablets abgeschlossen. Dies ging aus einer Pressemitteilung am Donnerstag hervor. 

 

Archos und Kodak haben schon einmal zusammen gearbeitet; im Dezember 2016 wurde das Kodak Ektra als Fotosmartphone veröffentlicht. Die Pressemitteilung lässt einen Erfolg und eine weitere Kooperation verlauten, nach dem Fotosmartphone soll es wohl jetzt auch ein bzw mehrere Fototablets geben. Über dessen genaue technische Daten darf noch spekuliert werden, diese werden nicht genannt.

Das Kodak Ekta ist das Ergebnis der ersten Zusammenarbeit

Mehr Details als dass die Tablets 8 Megapixel Hauptkameras besitzen wird in der Pressemitteilung nicht erwähnt. Das Design ist ebenfalls noch unbekannt, jedoch erwarten wir dass es sich dem Retrokameradesign des Ektra Smartphones ähneln wird.

Eine 3G-Konnektivität wird in der Mitteilung ebenfalls benannt, wir dürfen uns also auch über ausreichend schnelle Bandbreite abseits des heimischen WLANs freuen. Des Weiteren ist die Rede von Fotosoftware in Form von vorinstallierten Kodak-Apps. Die Beispielbilder auf der Kodak-Homepage lassen bereits großes Potential der Verbindung von Kamerahard- und Software vermuten, wir können uns also über qualitativ hochwertige Fotos freuen.

Mehr Details sind noch nicht bekannt, jedoch berichten wir wenn es etwas Neues gibt.

16 Jahre alt / Gamer / Android Fan