Sport ist Mord? Die Aukey EP-B23 Bluetooth Kopfhörer mit Schrittzähler

Wer laufen geht und dabei Musik hört, jedoch Angst hat sein Smartphone zu verlieren, seine Schritte aber trotzdem nicht selbst zählen will, für den sind diese Kopfhörer wie gemacht. Auf der Verpackung findet man ein interessantes Easter-Egg.

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung an sich ist sehr schlicht gehalten, da sie nur ein Produktbild und wenige Informationen zum Gerät enthält. In der weißen Hülle der Verpackung befindet sich ein unbehandelter Karton, welcher sich mit ein wenig Kraftaufwand herausziehen lässt.

In diesem befindet sich wiederum ein Plastikschlitten, in welchem die eigentlichen Kopfhörer geschützt präsentiert werden. Doch man sollte den Schlitten vorsichtig herausziehen, da dieser mit dem restlichen Lieferumfang überfrachtet ist und dieser schnell herausfällt.  Zum restlichen Lieferumfang kommt ein USB-Kabel, um die Kopfhörer zu laden, eine Schnellstart-Anleitung, die man unbedingt lesen sollte, wenn man den Schrittzähler mit drei Tasten korrekt bedienen möchte und eine Garantiekarte. Diese kann auch genutzt werden um die Garantie kostenlos von 24 Monaten auf 30 aufzustocken.

In diesem Karton wird das Headset von Aukey geliefert.

In diesem Karton wird das Headset von Aukey geliefert.

Auf dem Produktbild wird der Kopfhörer abgebildet. Bei dieser Abbildung kann man auf dem Display des Schrittzählers die Zahl „310“ erkennen, die jedoch verkehrt herum steht, sodass das Wort „Die“- das englische Wort für „Stirb“ lesbar wird. Ein interessantes Easter-Egg für alle, die noch Wörter mit dem Taschenrechner der Schule geschrieben haben, aber auch eine Unterstützung für den inneren Schweinehund.

Design und Verarbeitung 

Die Kopfhörer bestehen aus zwei Ohrstücken, die mit einem Flachkabel miteinander verbunden sind. In einem von diesen befindet sich die Steuerungseinheit mit dem Bluetooth Modul. Hier wird auch die Musikwiedergabe über drei Tasten gesteuert. Mit der mittleren „Multifunktionstaste“ lässt sich das Gerät in den Pairingmodus versetzen. Über die gleiche Taste wird die Wiedergabe pausiert und wieder gestartet. Die Tasten über und unter dieser „Multifunktionstaste“ sind zum Wechseln zum nächsten oder vorherigen Titel.

Die andere Seite wiederum beinhaltet das Display für den Schrittzähler mit den drei Bedientasten. Die Tasten sind einfach zu finden, drücken sich teilweise aber schwer. Die Materialwahl besteht aus Plastik.

Klang und Funktion

Wer gute, Bass-lastige Kopfhörer gewohnt ist, wird von den Aukey Bluetooth Kopfhörern nicht wirklich begeistert sein: Der Klang ist gut, jedoch fehlt an manchen Stellen der Bass. Ein wenig mehr Klang-Volumen könnten die Kopfhörer auch vertragen. Andererseits sind die Höhen sehr klar und auch die Mitten sind gut abgestimmt.

Passend zu einem Sportkopfhörer ist auch Noise Cancelling mit an Bord. Dieses funktioniert überraschend gut, wenn auch etwas verzögerter als beispielsweise die Technik von Bose. Windgeräusche werden beim Fahrradfahren oder Laufen sehr gut ausgeblendet. Aufgefallen ist auch der gute Halt in den Ohren mit den passenden mitgelieferten Adaptern. So verrutschen die Kopfhörer auch nicht im Laufen oder Mountainbiken.

 

Zum Funktionsumfang gehört auch der Schrittzähler. Dieser funktioniert zuverlässig und macht was er soll: Schritte zählen. Die Schritte werden nicht sofort angezeigt. Der Zähler rundet meist alle 3-10 Schritte auf, was aber einwandfrei geschieht. Wie bei derzeit allen Schrittzählern lassen sich durch bloßes Schütteln des Geräts Schritte hinzufügen. Ein Minuspunkt ist jedoch die Bedienung mit drei Knöpfen. Sie kann sehr verwirrend und kompliziert sein und die Fitnessdaten sind schnell ausversehen zurückgesetzt, wenn man mal den falschen Knopf drückt.

Fazit 

Als abschließendes Fazit kann man zusammenfassen, dass die Kopfhörer für den Preis von 25€ einen guten Klang und eine bemerkenswerte Akkulaufzeit besitzen. Die Besonderheit bei diesen Kopfhörern, der Schrittzähler, funktioniert sehr gut. Dieser zählt die gelaufenen Schritte zuverlässig und macht den EP-B23 zu einem guten Kopfhörer und Fitnessgerät. Eine Kaufempfehlung für alle Sportler, die auf Musik beim Trainieren nicht verzichten wollen.

Positiv: Klang sowie Sitz der Kopfhörer; der Klang ist nicht Highend, doch zufriedenstellend und die Kopfhörer halten auch beim Sport sehr gut an den Ohren und fallen nicht heraus. Die Schrittzählerfunktion funktioniert sehr gut. 

Neutral bis negativ:  Bedienung und Verarbeitung. Auch wenn der Kopfhörer an sich hochqualitativ wirkt, wurde bei den Tasten sichtlich gespart und diese machen die Bedienung oft mühsam.

16 Jahre alt / Gamer / Android Fan