Apple Watch Series 3 : Apples neuste Smartwatch im Test

Vor gut einem Jahr brachte der US-Konzern Apple die Apple Watch Series 3 auf den Markt. Diese wurde, wie bereits alle Vorgänger in einer Version mit 38 mm und 42 mm veröffentlicht. Die Besonderheit an der 3. Generation ist das LTE Modul, zum Telefonieren ohne iPhone und die Wasserdichtigkeit.

Ich konnte die Apple Watch in der Ausführung mit 42 mm mit GPS im bereits Alltag testen und möchte gerne etwas näher meine Erfahrungen mit euch teilen.

Wie gewohnt kommt die Uhr im Lieferumfang mit einem Ladekabel, welches eine Induktive Ladefläche zum Aufladen der Uhr hat. Als Highlight ist natürlich die Watch selbst auch mit im Umfang enthalten.

Was unterscheidet die Series 3 im Alltag von seinen Vorgängern?

Ihr gehört zu den Menschen die sich gerne im Freien bewegen und trotzdem ab und an euer iPhone liegen lasst?
Dann seid ihr bei der Watch 3 genau richtig. Durch das GPS-Modul könnt ihr eure Schritte, Bewegung, etc. trotzdem messen lassen. Ebenso wie eure Herzfrequenz, die durch einen Sensor gemessen wird.

Warum sollte ich die Watch 3 kaufen statt die Watch 1 oder Watch 2?

Apple wird im kommenden Herbst mit iOS 12 auch watchOS 5 veröffentlichen. Dieses OS wird jedoch nicht mehr für die Watch 1 zum Download erscheinen. Das deutet auf ein Supportende hin. Die Watch 2 hingegen wird mit dem Update noch gefüttert und taugt so natürlich auch noch für die meisten.
Allerdings bieten weder die Watch 1, noch die Watch 2 Wasserschutz an, was für einige sehr von Vorteil sein könnte.
Wer zukunftssicher sein möchte, der sollte am besten zur 3er greifen.

Die Akkulaufzeit

Ich konnte mit der Uhr problemlos 2 Tage mit intensiver Nutzung überstehen. Und auch wenn das iPhone und die Apple Watch 3 permanent verbunden waren, konnte ich keine negativen Ergebnisse erkennen. In ca. 1 Stunde habe ich 7 Prozentpunkte verloren, was für eine Smartwatch mit so viel Möglichkeiten tatsächlich sehr gut ist.

Sollte man sich eine Apple Watch Series 3 zulegen oder nicht?

Wer Smartwatches mag und ein iPhone besitzt, definitiv ja. Denn diese Uhr hat enorm viele nützliche Funktionen, die einem den Alltag wirklich vereinfachen können. Egal ob WhatsApp Nachrichten oder auch E-Mails checken. Man kann durch eine Pop-Up Benachrichtigung im „Handumdrehen“ alles überblicken ohne nur das iPhone zu zücken.

Apple Watch Series 3 : Apples neuste Smartwatch im Test
Wie findest du diesen Artikel?

Nächster Beitrag
Google spricht die Verantwortung an, die eine, sich immer weiterentwickelnde,…