Startseite » Bestenliste » Bestenliste: Die 5 beliebtesten Smartwatch Marken

Bestenliste: Die 5 beliebtesten Smartwatch Marken

von Tommaso Weller
Huami-Amazfit-Smartwatch-GTS-Farben

Wer von seiner Uhr mehr erwartet als einfach nur das Anzeigen der Zeit, der ist bei einer Smartwatch genau an der richtigen Adresse. Egal ob GPS, Fitnesstracker, Überwachung der Herzfrequenz oder als Hilfsmittel zum bargeldlosen Bezahlen: Smartwatches bieten eine Vielzahl an nützlichen Funktionen. Oft spielen sie ihre Stärken dabei mit einem Smartphone aus, nicht jede der hochwertigen Uhren setzt allerdings auch ein teures Handy voraus. Viele von ihnen funktionieren auch autark.

In den vergangenen Jahren ist der Markt für Smartwatches erheblich gewachsen, wie auch ein Blick auf das Angebot des Händlers CHRIST zeigt. Hier findet sich eine Vielzahl an Marken und Uhren, sodass man durchaus einmal den Überblick verlieren kann. Grund genug einmal die beliebtesten Anbieter unter die Lupe zu nehmen.

Fossil FTW6035
Dass technisch hochwertig Smartwatches keine reine Männersache sind, zeigt die Fossil FTW6035. Die Uhr richtet sich eher an ein weibliches Publikum, was sich beispielsweise an ihrem Design und der Farbauswahl zeigt. Dabei können Besitzerinnen aber auch selbst Einfluss auf das Aussehen nehmen. So bietet die Smartwatch die Möglichkeit, das Ziffernblatt nach eigenen Vorstellungen anzupassen und zu designen.

In technischer Hinsicht punktet die Smartwatch unter anderem mit einem Sprachassistenten, dem man zu jeder Zeit Fragen stellen kann oder der einen an wichtige Termine erinnert. Darüber hinaus lässt sich die Uhr sowohl mit iOS- als auch mit Android-Geräten verbinden. Danach kann über die Uhr beispielsweise ganz bequem die Musikwiedergabe des Handys gesteuert werden, Nutzer von Google Pay können zudem bequem überall bargeldlos zahlen, wo der Dienst akzeptiert wird, und die Uhr vibriert, sobald eine neue Nachricht auf dem Smartphone eingegangen ist.

Zuletzt ist die FTW6035 natürlich mit GPS ausgestattet. Dies erlaubt es der Uhr, jederzeit den Standort und zurückgelegte Strecken zu verfolgen. Gerade für Sportler ist dies optimal, da die Smartwatch auch die Herzfrequenz überwacht und das Smartphone selbst währenddessen auch zu Hause bleiben kann. Dabei müssen sich Sportler auch keine Sorgen über plötzliche Regenfälle machen, denn die FTW6035 ist wasserdicht.

Alpina AlpinerX
Die Zeiten, in denen Smartwatches vor allem von Smartphone-Produzenten auf den Markt gebracht wurden, sind schon länger vorbei. Mittlerweile haben sich auch klassische Uhren-Marken wie Alpina auf dem Markt etabliert. Seine AlpinerX finanzierte das Unternehmen dabei zunächst über Crowdfunding. Die Kampagne war ein großer Erfolg und sicherte der Smartwatch einen festen Platz im Angebot von Alpina.

Die AlpinerX ist besonders für Fitness-Fans einen Blick wert. So bietet die Smartwatch beispielsweise einen optischen Pulsmesser, was relativ außergewöhnlich ist. Dieser ist zudem so genau wie bei nur wenigen anderen Modellen. Gemeinsam mit dem Puls kann die intelligente Uhr über einen Hydrationstracker auch den Flüssigkeitshaushalt einer Person im Auge behalten. Die Wahrscheinlichkeit, an einem Tag zu wenig zu trinken, sinkt durch die Smartwatch deutlich. Zudem bietet die Uhr bei Bedarf eine Vielzahl an Atemübungen, wenn der Stress am Tag einmal zu viel werden sollte.

Ebenfalls spannend für die sportlichen Aktivitäten ist das GPS-Modul. Dieses zeichnet alle Trainingsbemühungen auf, ohne dass ein Smartphone verbunden sein muss. Dazu kommen auf Wunsch Aufzeichnungen über das Schlafverhalten und anhand aller gesammelter Daten eine genaue Berechnung des aktuellen Leistungsniveaus. All die Informationen können bequem über den Touchscreen der Uhr abgerufen werden und dies sogar bis zu 100 Meter Unterwasser.

Garmin Marq Driver
Wer seinen Sport lieber auf einer Rennstrecke betreibt, für den könnte die Garmin Marq Driver genau das richtige Modell sein. Die Smartwatch wurde explizit mit der Zielgruppe Rennfahrer im Sinn entwickelt, was sich auch deutlich im Funktionsumfang widerspiegelt. Unter anderem ermöglicht die Uhr Zugriff auf die Profile und Daten von über 250 Rennstrecken auf der ganzen Welt. Bei den langen Reisen müssen sich die Besitzer der Uhr zudem keine Gedanken über den Akku machen. Dieser hält ganze zwölf Tage.

Die Rennstrecken an sich sind allerdings nicht der Hauptgrund, warum die Garmin Marq Driver so interessant für Rennfahrer ist. Die Smartwatch verfügt über einen hochwertigen Tachymeter und einen Chronograph. Diese erlauben eine sehr präzise Zeitmessung beziehungsweise im Falle des Rennsports Rundenzeitmessung. Nach jeder Runde wird die Zeit zudem automatisch angesagt, sodass der Fahrer direkt ohne Pause weitermachen muss.

Die Marq Driver sammelt während einer gefahrenen Runde zudem noch eine ganze Reihe von weiteren Daten, sodass im Anschluss eine genaue Analyse möglich ist. Unter anderem wird beispielsweise die Höchstgeschwindigkeit angegeben und die generelle Performance während der Fahrt analysiert. Dabei ist die Smartwatch aber auch keine reine Rennuhr, sondern bietet alle klassischen Funktionen. Sie ist wasserdicht, man kann über sie mit den Smartphone-Kontakten kommunizieren und auch eine Gesundheitsüberwachung ist integriert.

Montblanc Summit 2 Titan Sport Edition
Auf den ersten Blick erscheint die Montblanc Summit 2 Titan Sport Edition wie eine normale Armbanduhr, doch im Inneren versteckt sich einiges an hochwertiger Technik. Der Uhrenhersteller hat hier einen echten Allrounder geschaffen, der sich sowohl für Männer als auch für Frauen anbietet. Die Tatsache, dass die Smartwatch zunächst wie eine normale Uhr wirkt, ist dabei auch ein Feature. So erlaubt der Time-only-Modus einen besonders energiesparenden Betrieb, bei dem der Akku bis zu fünf Tage hält.

Darüber hinaus punktet die Montblanc Summit 2 Titan Sport Edition mit mehreren exklusiven Apps. Sportler können sich bei ihren Trainingsaktivitäten beispielsweise von der Running Coach App unterstützen lassen, welche unter anderem über einen Herzfrequenzmesser verfügt. Für Personen, die häufig fliegen und dabei die Zeitzonen wechseln, dürfte die App Timeshifter interessant sein. Diese soll bei einem Jetlag unterstützen.

Die Nutzung von Google Pay ist über die Uhr ebenfalls möglich. Somit lässt sich mit Hilfe der Smartwatch auch bargeldlos bezahlen. Trotz der Tatsache, dass bei der Summit 2 Titan Sport Edition Wear OS und andere Apps von Google zum Einsatz kommen, bedeutet dies aber nicht, dass sie nur mit Android-Smartphones verbunden werden kann. Eine Kombination mit iOS ist ebenfalls möglich.

TAG Heuer Connected Watch
Mit Tag Heuer hat sich ein weiterer traditioneller Uhrenmacher nun auch im Bereich der Smartwatches etabliert. Das Vorzeigemodell des Unternehmens ist die TAG Heuer Connected Watch. Dabei macht schon ein Blick auf die Smartwatch deutlich, dass man es hier mit einem besonders edlen Modell zu tun hat. Ein Rahmen aus Edelstahl und kratzfestes Saphirglas machen die Smartwatch zu etwas Außergewöhnlichem.

Bei der Software setzt TAG Heuer ebenfalls auf Googles Wear OS sowie auf bekannte, aber auch eigene Apps. Benutzer können beispielsweise über einen Sprachassistenten Fragen stellen, die dann in schriftlicher Form beantwortet werden. Zudem ist auch mit diesem Modell das bargeldlose Zahlen über Google Pay möglich.

Darüber hinaus kommen auch Fitness-Fans auf ihre Kosten. Mit Herzsensor und GPS-Empfänger bietet die Smartwatch die technischen Voraussetzungen, um alle sportlichen Aktivitäten aufzuzeichnen und anschließend zu analysieren. Neben den bekannten Apps von Google hat TAG Heuer zudem auch ein paar eigene Sport-Apps im Angebot, welche noch mehr Möglichkeiten für Sportler bieten.

Fazit
Die beliebtesten Smartwatch-Marken zeigen, dass sich mittlerweile für jeden Geschmack etwas finden lässt. Von klassischen Allrounder-Uhren für den Alltag bis hin zu spezifischen Modellen für Sportler ist heute alles dabei. Die Qual der Wahl ist für Kunden aufgrund der vielen guten Angebote allerdings immer noch vorhanden. Letztendlich ist eine breite Auswahl an hochwertigen Modellen aber nie eine schlechte Sache.

0 Kommentare
0

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.