Oracle VM: Zukünftig mehr als nur ein Betriebssystem nutzen

Man hat sein Lieblingsbetriebssystem und möchte eigentlicht auch zwischendurch ein anderes System nutzen. Das Hindernis kennen viele PC-User. Doch Oracle hilft euch mit seiner Software Lösung: VirtualBox.

Ihr nutzt seit einigen Jahren beispielsweise Apples Betriebssystem MacOS und wollt zwischendurch jedoch gerne mal in die Welt von Linux oder Windows eintauchen. Früher schien das ohne PC-Kenntnisse eien schwierige Aufgabe zu sein. Doch mittlerweile bieten wenige Firmen wie Oracle eine simple Lösung dazu an.

Mehrere Virtuelle Maschinen gleichzeitig im aktiven Betrieb dargestellt über MacOS

Das beste an der Software sie ist kostenfrei für MacOS, Windows wie auch diversen Linux Distributionen verfügbar.
https://www.virtualbox.org

Alles was ihr nach dem Download benötigt:

– eine ISO des gewünschten Betriebssystem
– ausreichend Speicherplatz für die VM

Hier findest du die iso zum Download für Windows 10

Nun habt ihr eure virtualisierte Umgebung erschaffen mit der ihr produktiv arbeiten könnt.

Die Vorteile der VM

– Ihr könnt euch komplett frei entscheiden für was ihr diese Virtuelle Maschine benutzen möchtet. Wenn ihr beispielsweise ein Projekt beendet habt, könnt ihr eure VM auch wieder löschen

– Es spielt keine Rolle für welches Betriebssystem ihr euch entscheidet, denn es werden reichlich viele Systeme angeboten um diese virtuell zu nutzen. Die Anzahl der CPU-Kerne kann variabel ausgewählt werden. Angeboten werden zwischen 1 und 4 Kernen. Der Arbeitsspeicher ist ebenfalls variabel einzustellen

– Wenn man mehrere Virtuelle Maschinen anschalten will ist das problemlos möglich. Beispielsweise kann man Windows und Linux gleichzeitig laufen lassen. Trotzdem solltet ihr euch bewusst sein, dass die Ressourcen in Form eurer Hardware begrenzt sind

Die Nachteile

– Da die Virtuelle Maschine auf eurem Rechner läuft, wird euer RAM und ROM des pysikalischen Rechners genutzt, dies kann bei aktiver Nutzung stark die Leistung beeinträchtigen.

– Besonders bei zu vielen gleichzeitig aktiven VMs kann die Perforrmance schnell nach unten gehen

Für wen sind VMs geeignet

Personen, die mehrere Betriebssysteme gleichzeitig nutzen möchten und sind bei der VirtualBox von Oracle genau richtig.
Ebenso bietet es sich für IT-Systemadmins an Testserver oder ähnliches auf einer Virtuellen Maschine zu nutzen.

https://edtechnology.co.uk/Article/the-proliferation-of-digital-learning-and-its-impact-on-the-it-system-administrator

Oracle VM: Zukünftig mehr als nur ein Betriebssystem nutzen
5 (100%) 1 vote

No Comment.

Nächster Beitrag
Die Gerüchteküche um das kommende Flaggschiff der S-Serie von Samsung…