Test: Auvisio MSS-55.fs Bluetooth-Box

Die Auswahl an Bluetooth-Lautsprechern ist riesig, es geht den Menschen oft um einen günstigen Preis, dafür nehmen sie auch eine etwas schlechtere Klangqualität in Kauf. Andere bevorzugen dagegen eine hohe Klangqualität für unterwegs und sind bereit, dafür auch mehr Geld in die Hand zu nehmen. Ein Beispiel dafür ist der Teufel Bamster Pro, den wir hier getestet haben. In diesem Test geht es jedoch um den Auvisio MSS-55.fs, einer preiswerten Box mit nützlichen Besonderheiten.

Uns wurde die Box freundlicherweise von pearl.de zur Verfügung gestellt.

Lieferumfang und Verpackung

Der Auvisio MSS-55.fs, kommt in einer weißen Verpackung, die auf Englisch und Deutsch, sowie mit mehreren Produktbildern über den Inhalt informiert. Der Karton ist mit dem Hinweis bedruckt, dass bis zu 6 Stunden Akkulaufzeit möglich sind, pearl.de schreibt auf der Produktseite etwas von 10 Stunden, was uns etwas rätselhaft erscheint.

Öffnet man den weißen Karton, kommen der Lautsprecher, ein USB-Kabel, ein AUX-Kabel und eine Kurzanleitung für die Klolektüre zum Vorschein. All das ist in einer Art Schaumstoff geschützt verpackt, der nicht besonders hochwertig, aber auch nicht besonders billig wirkt.

Die Verpackung bietet also “das Übliche”, dass hier ein AUX-Kabel beiliegt, überrascht ein wenig. Beim Teufel Bamster Pro zum zehnfachen des Preises ist beispielsweise keines enthalten.

Was kann gedrückt und verbunden werden?

Der Auvisio MSS-55.fs ist mit sechs Funktionstasten auf der gummierten Oberseite ausgestattet, sie steuern die Musikwiedergabe und den Einschaltstatus der Box. Mit dem beim Aufladen rot, beim Einschalten blau leuchtenden Einschaltknopf gelangt das Gerät sofort in den Bluetooth Pairing Modus, wenn keine andere Audioquelle angeschlossen ist. Neben Bluetooth 4.1 sind das AUX und eine microSD Karte. Der microUSB Anschluss ist lediglich zum Aufladen, nicht zum Abspielen von Audiodateien gedacht. Die Wiedergabe ist sowohl mit AUX, Bluetooth und auch der microSD Karte unkompliziert und funktioniert einwandfrei.

Anrufe können ebenfalls über die Box als Freisprechanlage angenommen und geführt werden.

Außer der Rückseite die die Anschlüsse für USB, AUX und den microSD Kartenslot unter einer Abdeckung aus Gummi beinhaltet, bieten die Seiten keine Besonderheiten. Die Oberfläche und Unterseite bestehen aus Gummi, sie können leicht abgelöst werden. Das dichte Anbringen gestaltet sich wiederum schwierig. Dank der geschützten Anschlüsse und der gummierten Ober- und Unterseite ist der Auvisio MSS-55.fs nach IPX4 spritzwassergeschützt.

Das bedeutet, die Party kann auch im Regen noch weitergehen und das dank des wirklich lang anhaltenden Akkus (1500mAh) noch lange. Dies wurde im Test ausgiebig und auch mit Wassermassen, die nicht mehr nur Spritzwasser bedeuten, ausprobiert. Ergebnis: einwandfreie Abdichtung auch nach dem Wiederanbringen der Ober- und Unterseite.

Der Auvisio MSS-55.fs ist IPX4 spritzwassergeschützt

Auvisio MSS-55.fs Klang

Das eigentlich wichtigste an Bluetooth-Lautsprechern; der Klang. Hier schneidet der Auvisio MSS-55.fs für einen Lautsprecher für 30€ gut ab. Der Klang ist nicht berauschend, auch rauscht er nicht. Die Ein- und Ausschalttöne lassen eine gewisse Vorfreude auf den Klang aufkommen, die jedoch ein wenig genommen wird. Bässe werden nicht wirklich stark gespielt, Höhen verzerren in mittlere Töne bei hoher Lautstärke, die Mitten sind in Ordnung. Der Klang ist mittenbetont und für 30€ völlig in Ordnung. Man wird nicht stark enttäuscht, Überraschungen werden sich auch bei weniger audiophilen Menschen deutlich in Grenzen halten.

Fazit

Der Auvisio MSS-55.fs ist ein solider Bluetooth-Lautsprecher in der Preisklasse bis 30€. Alternativen sind auch von JBL vorhanden, diese sind dem Auvisio Modell jedoch nicht wirklich überlegen, dieser liefert mit 2x8Watt einfach mehr Leistung für´s Geld. Der Klang geht in Ordnung, auf Bass ist der Auvisio MSS-55.fs beileibe nicht ausgelegt, die Mitten sind in Ordnung. Leider verzerren der Klang mit Zunehmender Lautstärke immer mehr, sodass eine volle Nutzung der 16 Watt im Alltag nicht realistisch ist. Der Akku ist absolut partytauglich und dank der IPX4 Zertifizierung muss sich auch bei Regen keine Sorgen um Defekte gemacht zu werden.

positiv:

Akku: Der 1500 mAh große Akku hält im Test über 8 Stunden bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Verarbeitung und Alltagsnutzen: Durch die gummierte Ober- und Unterseite wirkt der Auvisio MSS-55.fs sehr robust und ist dank IPX 4 Zertifizierung auch spritzwassergeschützt

Vollständige Wiedergabesteuerung: Die Wiedergabe kann von Lautstärke über Reihenfolge und Play/Pause über die Box gesteuert werden.

Vielseitige und unkomplizierte Wiedergabe: Wiedergabequellen werden einfach und einwandfrei erkannt, der Wechsel zwischen den Quellen erfolgt durch erneutes Verbinden dieser.

neutral:

Klang:  Der Klang ist kein Wunder, geht für 30€ aber in Ordnung. Schade ist das Verzerren des Klanges bei höherer Lautstärke.

negativ:

Verzerren bei hohen Lautstärken: So ist das Ausnutzen der vollen 16 Watt kein wirkliches Klangerlebnis. 

16 Jahre alt / Gamer / Android Fan