Startseite » Testberichte » Smartphone » Im Test: Alcatel IDOL 4 Pro

Im Test: Alcatel IDOL 4 Pro

von Nils Ahrensmeier
Alcatel 4 Pro

Das Alcatel IDOL 4 Pro bringt frischen Wind in die Spalte der Windows Phones. Ist es eine neue verbesserte Alternative zu dem Lumia 950XL?

Technische Daten

Display

Auflösung B x H1.080 x 1.920 Pixel
Diagonale Zoll5,5 Zoll
Diagonale mm139,7 mm
TypAMOLED
Pixeldichte401 ppi
MaterialDragontrail Glass
Display-Format16:9
AusrichtungHochformat

 

Hardware

Prozessor / CPUQualcomm Snapdragon 820
Architektur64 Bit
Anzahl KerneQuad-Core
Frequenz1.600 MHz
GPU
Grafikprozessor / GPUAdreno 530
Arbeitsspeicher (RAM)4 GByte
Akku
AkkutypLithium-Ionen
Akku Kapazität3.000 mAh
Akku austauschbarNein
Standby-Zeit laut Hersteller420 Stunden
Gesprächszeit GPRS / EDGE (2G) laut Hersteller20 Stunden
Induktives LadenNein
Speicher
interner SpeicherGröße: 64 GByte
SD-Kartenslotmax. 512 GByte
ArtenmicroSD, microSDXC, microSDHC
SIM-KartenslotNano-SIM
Mehrfach SIMNein

 

Das Design

Das Alcatel IDOL 4 Pro kommt in einem sehr edlem schwarz gold Design.
Beim ersten Öffnen des Paketes grinsten mich die 5,5 Zoll mit den recht dünnen Seitenrändern förmlich an.
Ein erstes in die Hand nehmen zeigte auch, dass das Handy sehr schlank gehalten ist und sich somit in
Sachen Design nicht verstecken muss.
Alcatel 4 Pro Alcatel 4 Pro Alcatel 4 Pro
Auf der Vorderseite hat man die Frontkamera, die 2 nach vorne gerichteten Lautsprecher und natürlich das Display.
Am Rand sind die weiteren Anschlüsse wie Klinke und USB – C (was seltsamerweise nicht mittig platziert war, sondern weit außen)
eine Lautstärkewippe, On / Off Button, Kamera Taste und den Slot für Micro SD und SIM.
Alcatel 4 Pro Alcatel 4 Pro Alcatel 4 Pro Alcatel 4 Pro
Auf der schwarz glänzenden Rückseite sind dann zum Abschluss noch die Hauptkamera und der Fingerabdrucksensor.

Alcatel 4 Pro

Noch eine Anmerkung zur Rückseite: Ich habe das Handy vor dem Foto gründlich sauber gemacht.
Die Oberfläche liebt Fingerabdrücke. Wen so etwas stört, sollte sich nach einer Hülle umsehen.

Wo wir auch gerade bei der Rückseite sind, noch ein Negativpunkt:
Die Kamera steht sehr weit raus.
Alcatel 4 Pro

Was im ersten Moment nicht weiter schlimm aussieht, macht sich in der Praxis schnell bemerkbar.
Das Handy liegt somit nur auf der Kamera und dem unteren Rand auf.
Das sorgt einerseits dafür, dass das Handy leicht rutscht UND die Linse ankratzen kann.
Solche Fehler im Design sollten heutzutage nicht mehr vorkommen. Lieber hätte ich hier ein etwas dickeres Handy
oder Abstriche in der Kamera Technik gehabt – zu der kommen wir jetzt.

Alcatel IDOL 4 Pro – Kamera Test

Die Kamera des Alcatel IDOL 4 Pro wird ziemlich gut beworben und ich freue mich immer Handys mit einer
hohen Kamera-Auflösung zu testen.

Wie man oben lesen konnte, haben wir hier einen 20MP Sensor mit einer f2.2er Linse.
Auf dem Papier klingt das ziemlich gut.
In der Praxis zeigen sich jedoch Schwächen.

Video Test:
Vorne weg: Was ich leider etwas schade finde, ist das Fehlen einer 4K Auflösung.
Wir müssen uns leider hierbei mit Full HD begnügen.
Ich habe einmal einen Selfie Kamera Test und einen Außen Kamera Test für euch bereitgestellt.
Hierbei wurden die Kameras in eine schwierige Lichtsituation gebracht.
Es handelte sich um einen dunkler Raum mit wenig Lichteinfall, was schwächen im Autofokus und Rauschverhalten aufzeigen soll.

Selfie Kamera:

Außen Kamera:

Die Tests liefen in etwa wie erwartet.
Der Ton ist okay, wenn auch etwas arg leise.
Das Video ist scharf wenn der Fokus trifft.

Was nicht so gut war, sind die Einstellungsmöglichkeiten, bzw das Fehlen dieser.
Es gibt bis auf ein Fotolicht und eine kleine Korrektur keine Möglichkeit die Belichtung oder Messmethoden auszuwählen.
Der Messpunkt wird aus dem Fokus Punkt gezogen und passt sehr flott die Belichtung an.
Das Problem hierbei ist, dass es zu schnell nachmisst. Dies ist allgemein ein Problem bei Spotmessungen und es wird
daher erher im Matrix Modus empfohlen zu messen um die Belichtung für das gesamte Bild zu berechnen und nicht
nur auf einen Punkt. Dies fehlt hier leider.

Ich habe ebenfalls die Slowmotion Funktion mit 120 FPS getestet.
Es klappt – der Sensor verringert hierbei seine Auflösung auf HD 1280x720p und kann so Slowmotion aufnehmen.

Zum Abschluss noch ein paar Testfotos

Ich würde die Kamera eigentlich für gut befinden.
Das Problem hierbei liegt alleine in der Software.
Vorschauen ruckeln, Belichtungsmodi arbeiten schlecht und der Stabilisator ist etwas hart.
Auch das manuelle Anpassen bei Fotos ist schlecht gelöst.
Es gibt keine direkte Vorschau der manuellen Änderungen.
So enden Fotos auch gut und gerne mal so:

Manuelle Belichtung ohne Vorschau der Änderungen

Ja, es ist komplett weiß.

Die Software

Das Alcatel IDOL 4 Pro kommt nicht wie man es normalerweise kennt mit Android oder iOS sondern mit Windows 10 Mobile.

Diesen Punkt befinde ich persönlich als die Achillesferse des Handys.
Die Hardware und der Preis sind gut. Android als OS würde das ganze auch sehr gut abrunden.
Leider werden sehr wenige das Handy testen, da Windows auf einem Smartphone nach wie vor sehr unbeliebten ist.
Sollte man nach so etwas suchen, sollte man es sich jedoch genauer anschauen.

Es ist auf jeden Fall eine gute Alternative zum Lumia.
Es besitzt ein besseres Design, mehr Leistung und in der Theorie eine bessere Kamera

Fazit
  • 7/10
    Design - 7/10
  • 7/10
    Akku Laufzeit - 7/10
  • 6/10
    Kamera - 6/10
  • 6/10
    Preis / Leistung - 6,5/10
6/10

Kurzfassung

Wer ein Windows Phone sucht, hat momentan eigentlich keine bessere Alternative als das Alcatel IDOL 4 Pro.
Es hat mehr Power als das Lumia 950 XL und eine bessere Kamera.
Man sollte jedoch vorher einmal Windows Phones getestet haben, da es nicht für jedermann ist und etwas speziellere Einsatzgebiete hat.

0 Kommentare
0

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.