Mit Fokus auf eine bessere Kamera – Xiaomi Mi Mix 2s im Test

Mit dem Mi Mix 2s vervollständigt Xiaomi ihre Mi Mix Reihe. Die größte Veränderung im Vergleich zum Vorgänger, ist die Kamera. Ob Xiaomi mit dem Mi Mix 2s der Konkurrenz die Stirn bieten kann, erfahrt ihr in diesem Review.

Xiaomi Mi Mix 2s

Ihr habt bestimmt dieses Design schonmal gesehen. Keramik mit goldenen Akzenten, dünnen Displayrändern und einer Fronkamera an der unteren rechten Ecke.
Viele wissen es vielleicht gar nicht, aber Xiaomi’s Mi Mix aus dem Jahr 2016 war das erste Smartphone, welches im bezelless Design auf den Markt kam. Die Mi Mix Reihe führte Xiaomi dann 2017 mit dem Mi Mix 2 fort und nun sind wir bei einem Mi Mix 2 mit Kamera und Performance Update, dem Mi Mix 2s.

Ich werde in diesem Review alle Kategorien etwas kürzer halten und besonders ausführlich auf die Kamera eingehen, da der Rest fast gleich geblieben ist. Wer also alles einmal ausführlicher beschrieben haben möchte, kann sich hier mein Review zum Mi Mix 2 durchlesen.

"<yoastmark

Design und Verarbeitung

Das Design des Mi Mix 2s hat sich im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem Mi Mix 2, kaum verändert.
Ehrlich gesagt hatte ich in meiner Testphase häufig Probleme die beiden Geräte auseinanderzuhalten, wenn sie mit dem Display nach oben auf dem Tisch lagen oder in meiner Hosentasche steckten.

Extrem hochwertig und robust

Ich bin immer noch ein Fan von der Kombination aus einer Keramikrückseite und dem Aluminiumrahmen. Sie bietet nicht nur Stabilität und gutes Aussehen, sondern macht das Gerät auch sehr resistent gegen Kratzer. Keramik ist für Smartphones das am wenigsten anfällige Material für Kratzer und Macken.
Das Gerät fühlt sich extrem hochwertig an und sieht mehr als nur edel aus. Das wird auch durch die dünnen Displayränder verstärkt. Im oberen Displayrand ist, wie schon beim Mi Mix 2, einer der zwei Lautsprecher in der Hörmuschel verbaut. Abstandssensoren sind unter dem Display und somit sehr versteckt. Dies macht sie jedoch nicht ganz so 100% zuverlässig, was einem im Alltagsgebrauch aber auch nur selten mal auffällt, wenn man sich eine Sprachnachricht anhört.

Auf der Rückseite sticht die Duale Kamera heraus, die wie beim iPhone X in die obere linke Ecke vertikal ausgerichtet verbaut ist.

Das Design ist natürlich Geschmackssache, allerdings ist das bei vielen Aspekten des Gerätes so. Mir persönlich gefällt es allerdings sehr und obwohl ich nun seit über einem Jahr ein Mi Mix 2 als daily Driver nutze, ist es immer noch nicht langweilig geworden.

Display

Das Display ist ebenfalls gleich geblieben und ist weiterhin im 18:9 Seitenverhältnis. Die Farben sind wie knackig und auch wenn das Panel „nur“ eine Auflösung von 2160 x 1080 hat, ist es gestochen scharf und qualitativ hochwertig. Xiaomi hat hier an dem Design festgehalten und keine Notch verbaut, was mir sehr gut gefällt. Ein Nachteil ist aber die Position der Innenkamera.

Kamera

Dies ist der eigentlich wichtigste Teil des Reviews. Alles andere hat sich im Vergleich zum Mi Mix 2 gar nicht bis kaum verändert, mit Ausnahme der Kamera.
Xiaomi verbaut hier eine 12 + 12 Megapixel Dual Kamera mit 4 Achsen Stabilisation, einer Blende von f/1.8, Dual Pixel Autofocus, Multiframe Noise Reduction und 240fps Slow Motion. Die Innenkamera ist wieder gleich geblieben und bleibt somit bei 5mp, dazugekommen ist allerdings der AI Fokus-Modus. Was das genau heißt erkläre ich gleich noch.
Das waren viele Hardfacts auf einmal, aber ich möchte euch viel lieber erzählen wie die Kamera im Alltag performt.

Bessere Performance dank AI

Die Kamera des Mi Mix 2 war solide. Nicht besonders überragend, aber auch nicht besonders schlecht. Mit dem Mi Mix 2s hat Xiaomi aber wirklich gute Hardware verbaut und gleichzeitig softwaretechnisch viel richtig gemacht.
Neu ist nämlich auch die AI, also die „artificial intelligence“. Auf gut Deutsch heißt das, dass die Software die Bilddaten der Kamera im Nachhinein noch verbessert. Der bekannteste Verwendungszweck ist der Portrait Modus, der ja mittlerweile in fast jedem Smartphone zu finden ist. Die Software trennt den Hintergrund von der Person und erzeugt einen professionellen Look, indem sie den Hintergrund unscharf macht. Auch dieses Feature fehlt dem Mi Mix 2s nicht und auch wenn es ab und zu mal Verbesserungsbedarf hat, funktioniert es soweit ganz gut. Bei weitem nicht auf dem Niveau eines Pixel 2 oder iPhone X, aber ich hab schon deutlich schlechteres gesehen.

Aber nicht nur da hilft die AI mit. Auch in Low-Light Situationen wird das Bild verbessert. So sehen die Bilder erstaunlich gut aus und oft auch besser als die, des iPhone X.
Im Vergleich zum Mi Mix 2 sind die Bilder jedoch nicht nur schärfer, sondern auch farbenfroher, dynamischer und vor allem rauschfreier.

Am besten performt eine Kamera jedoch wenn ausreichend Licht zur verfügung steht. Besonders positiv ist mir der Dynamikumfang aufgefallen, also der Bereich zwischen hell und dunkel. Selbst bei Gegenlicht ist meist noch Struktur im Himmel. Dies kommt ebenfalls von der AI, die automatisch HDRs erzeugt, ohne dass der Nutzer sich darum kümmern muss.
Eins ist mir an der AI allerdings negativ aufgefallen. Oft wird das Bild etwas zu stark nachgeschärft. Zum Glück kann man die AI aber jederzeit an- und ausschalten.

Auf muss man Selfies verzichten

Auch wenn das Mi Mix 2s großartige Bilder macht und definitiv mit der Konkurrenz mithalten kann, ist es kein Smartphone für Leute, die gerne und viele Selfies machen. Da die Kamera in der unteren Ecke verbaut ist, ist die Perspektive immer schlecht. Das Xiaomi da im Mi Mix 2s aber keinen großen Wert drauf legt, merkt man an deutlich an der Qualität der Bilder. Diese hat sich ebenfalls nicht verändert, abgesehen von einem schlecht funktionierenden Portrait-Modus.

Performance

Die Performance ist einer der wenigen Aspekte, die Xiaomi im 2s Modell des Mi Mix verändert hat. Verbaut wurde hier der neue Snapdragon 845, ein 8-Kern Prozessor mit bis zu 2.8 GHz. Dieser ist im Vergleich zum Vorgänger, dem Snapdragon 835, nicht nur Leistungsstärker, sondern auch effizienter geworden.
Aber nicht nur die CPU hat Xiaomi verbessert. Auch wurde eine Adreno 630, statt Adreno 540 GPU verbaut.
Wie auch schon im Vorgänger gibt es 3 verschiedene Speicher Varianten. Zu Auswahl stehen 6GB Ram und 64GB Speicher, 6GB Ram und 128GB Speicher oder 8GB Ram und 256GB Speicher.

Zusammengefasst kann ich mit gutem Gewissen behaupten, dass das Mi Mix 2s ein Performance Biest ist und problemlos mit allen anderen Flaggschiffen aus diesem Jahr mithalten kann.

Akku

Auch am Akku hat sich nichts getan. Wir haben hier weiterhin 3400 mAh gepaart mit QuickCharge 3.0. Dieser hält zwar durch den neuen, effizienteren Prozessor etwas länger, allerdings habe ich keinen großen Unterschied zwischen beiden Modellen festgestellt.
Mit dem Mi Mix 2s kommt man problemlos durch den Tag, auch wenn man das Smartphone viel benutzt und dank QC 3.0 ist es auch schnell wieder aufgeladen. Im Durchschnitt habe ich das Gerät je nach verbleibender Akkuladung ca. 45min geladen.

Neu beim Mi Mix 2s ist Wireless Charging. Wie die Ladezeiten sind, kann ich aber nicht beurteilen, da ich kein WC genutzt habe. An dieser Stelle ist Google dein Freund.

Software

Xiaomi ist bekannt für seine Android basierte Software MIUI und mit MIUI 10 ist Xiaomi an dem Punkt angekommen, wo ich behaupte sie haben eins der besten und für mich persönlich das beste Android basierenden Betriebssysteme auf dem Markt.
Ich persönlich bin sowohl mit dem Design, als auch mit dem Funktionsumfang sehr zufrieden. Mehr Informationen zu MIUI 10 findest du hier.

MIUI ist zwar nicht jedermanns Geschmack, allerdings ist es definitiv einen Versuch wert.

Preis

Einer der größten Vorteile des Xiaomi Mi Mix 2s ist aber der Preis. Bei TradingShenzhen ist das 128GB Modell schon ab 477€ verfügbar.
Der Preis ist definitiv eine Kampfansage an die Konkurrenz und Xiaomi ähnelt in der Hinsicht sehr OnePlus, deren Preise ihr größtes Verkaufsargumente sind.

An dieser Stelle danke ich TradingShenzhen für die Bereitstellung des Gerätes.

Xiaomi Mi Mix 2s
  • 8/10
    Design und Verarbeitung - 8/10
  • 7/10
    Display - 7/10
  • 7/10
    Kamera - 7/10
  • 10/10
    Performance - 10/10
  • 9/10
    Akku - 9/10
  • 8/10
    Software - 8/10
  • 9/10
    Preis - 9/10
8.3/10
Mit Fokus auf eine bessere Kamera – Xiaomi Mi Mix 2s im Test
4 (80%) 1 vote

No Comment.

Nächster Beitrag
Der CEO von Apple hat bestätigt, dass es jetzt endlich…