Blick in die Zukunft: Wie werden Fernseher in ein paar Jahren aussehen?

Im letzten Beitrag griffen wir das Thema auf wie Smartphones wohl in ein paar Jahren aussehen könnten. In diesem Beitrag soll es sich um ein weiteres technisches Gerät im Haushalt drehen, welches an Wichtigkeit wohl kaum zu übertreffen ist, und zwar den Fernseher. Viel Spaß beim Lesen!

Link zum letzten Artikel der Reihe: Wie könnten Smartphones in der Zukunft aussehen?

Zukunft schon heute?

Die Devise lautet: Immer schärfer, besser, größer. Auf der IFA 2018 stellten einige Hersteller wie LG oder Samsung neue Generationen ihrer Fernseher vor. In unserem Beitrag zu Samsung auf der IFA stellen wir euch noch mal im Einzelnen alle neuen Produkte von Samsung vor. So ist die aktuellste Technik wohl die Integration von 8K Panels. Durch eine Upscaling-Technologie ist es völlig egal, welche Auflösung man auf dem Gerät schaut. Alles sieht deutlich schärfer und besser aus, als es in Wirklichkeit ist.

Außerdem finden wir eine weitere Technologie sehr interessant. Samsungs neue Fernseher passen sich dem Hintergrund an. Habt ihr beispielsweise eine schöne Tapete, nimmt der Screen das Muster des Hintergrundes an und fügt sich somit nahtlos in den Raum ein.  Dieses Feature nennt Samsung den Ambient Mode.

Und wenn wir schon mal beim Thema IFA sind, LG zeigte uns in seiner Halle, was mit Curved OLED Panels möglich ist. Sie erschufen den sogenannten Canyon, ein Korridor aus OLED Panels, gepaart mit mystischer Musik und schönen Sand- oder Eisskulpturen.

Modelle werden immer größer

Wenn man  sich aktuell die Entwicklung der Fernseher-Technologie anschaut, stellt man eines schnell fest: Die Geräte werden immer und immer größer. Angefangen haben die Modelle bei 40 Zoll, mit immer noch vergleichsweise extremen Gerätetiefen und hohem Eigengewicht. Über die Jahre wurden Fernseher jedoch immer schlanker, leichter und vor allem größer. Ein 50 Zoll-Gerät im Wohnzimmer stehen zu haben, ist heutzutage längst Gang und Gebe. Und der Trend geht immer weiter in diese Richtung. Neuste Modelle sind teilweise nicht unter 65 Zoll erhältlich. Aber warum dieses immense Größenwachstum? Die Antwort ist einfach. Mit den immer schärfer werdenden Panels muss auch die Fernseher-Größe wachsen, da man sonst einfach keinen Unterschied in der Auflösung erkennen könnte. Denn mal ehrlich, glaubt Ihr, man erkennt auf einem 40 Zoll Fernseher mit bloßem Auge noch den Unterschied zwischen einem 4K Film und einem Film in 8K? Irgendwann können die vielen Pixel einfach nicht mehr weiter auf den selben Raum gepackt werden und die Größe des Panels wächst dadurch automatisch.

Wie könnte die Zukunft der Fernseher aussehen?

Wie Samsung schon mit dem Ambient Mode anklingen lässt, sollen Fernseher das Raumbild in Zukunft nicht länger durch eine große schwarze Fläche zerstören. Auf der CES 2018 wurden schon erste Modelle gezeigt, bei denen das Panel durchlässig ist. Heißt, wenn das Gerät ausgeschaltet ist, ist es mehr oder weniger unsichtbar im Raum. Ähnlich wie eine Glasscheibe, ist nun das zu sehen, was hinter dem Fernseher steht. Marktreif ist diese Technik wohl noch lange nicht, jedoch sehr interessant.

Eine weitere Idee ist ein Fernseher mit einem rollbaren bzw. faltbarem Display. So könnte man den Fernseher nach dem TV-Genuss einfach zusammenrollen und im Schrank verstauen. Somit wäre auf jeden Fall Abhilfe für die sperrigen und platzraubenden Gerätegrößen geschaffen.

Die nächste und auch letzte aktuell vorstellbare Technologie wäre ein holographisches Fernseher Bild. Samsung ließ sich einen holographischen Fernseher für 3D-Filme patentieren, wie Patently Mobile berichtet. Ein Laser wirft ein Licht auf einen Modulator für die räumliche Darstellung von Licht, der wie ein Fernseher aussieht. Der Blick des Betrachters wird via Eye Tracking erfasst. Mit der Hilfe von weiteren Lichtquellen wie LEDs entsteht ein holographisches Bild. Im Gegensatz zu den „Star Wars“-Hologrammen befinden sich die 3D-Bilder nicht wirklich physisch im dreidimensionalen Raum, sondern es wird die Illusion eines dreidimensionalen Bildes erzeugt.

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Dann schaut euch doch unbedingt unseren Beitrag zur Photokina an, die kürzlich stattgefunden hat.

Blick in die Zukunft: Wie werden Fernseher in ein paar Jahren aussehen?
Wie findest du diesen Artikel?

Nächster Beitrag
HDR ist ein Begriff der immer mehr in die alltäglichen…