Xiaomi Mi Mix – Neues Phablet mit kaum sichtbaren Rand

Xiaomi hat bereits für November ein neues Smartphone angekündigt, welches durch sein beinahe randloses Design auffällt: Das Xiaomi Mi Mix.

Das 6,4 Zoll große , riesen Display nimmt unglaubliche 91,3% der Vorderseite ein. Ein Wert an dessen Obergrenze die meisten anderen Hersteller sich bislang die Zähne ausbeißen.  Auf Werte von knapp über 70%  schaffte es die Konkurrenz bisher, was deutlich macht wie innovativ Xiaomis Lösung ist. Auch spannend sind die  Maße  des Smartphones: Mit 158,8×81,9×7,9mm ist es trotz des 6,4 Zoll Displays nur geringfügig größer als Smartphones mit 5,5 Zoll Bildschirmen.  Einzig an der Unterseite ist ein  leichter Rand zu erkennen.  Dieser ist jedoch nicht ohne Funktion, denn im unteren Rand sind sowohl die drei Funktionstasten, als auch in der unteren rechten Ecke die Frontkamera verbaut.

Eine Frontkamera im unteren Teil des Smartphones? Genau! Wegen der fehlenden Ränder musste Xiaomi beim Mi Mix mehrere neue Wege gehen und innovative Lösungen verbauen. So gibt es keinen klassischen Telefonlautsprecher mehr, sondern die Töne werden nun per Schwingungen über Metallrahmen und Displayglas ans Ohr weitergegeben. Bildlich schön aufbereitet im unten stehenden Video zu erkennen. Außerdem musste auf den Infrarot-Annäherungssensor verzichtet werden. Ersatz bietet ein Annäherungssensor  welcher mit Ultraschall arbeitet.

mi-mix_01-min mi-mix_02-min

 

Das randlose Smartphone mit dem ebenfalls ungewöhnlichen 17:9 Format wurde unter anderem von Star Designer Phillipe  Starck entworfen. Der Franzose ist nicht nur eine Berühmtheit im architektonischen Bereich, sondern auch sehr im Produktdesign bewandert. Das Telefon soll bereits im November auf den Markt kommen, zunächst jedoch ausschließlich in China erhältlich sein. Das Mi Mix soll in zwei Versionen auf den Markt kommen. Die kleine Version mit 128GB Speicher und 4GB RAM soll bereits für umgerechnet 475€ erhältlich sein. Die große Version mit 256GB Speicher und 6GB RAM soll umgerechnet 540€ kosten.

Beide Versionen kommen mit dem Quadcore Prozessor Snapdragon 821 von Qualcomm, welcher mit 2,35Ghz getaktet ist, einer 16MP  Hauptkamera, einem 4.400mAh starkem Akku und NFC.
Als weitere Highlight kann  per Quickcharge 3.0 geladen werden. Zudem wird das Gehäuse aus kratzfestem Keramik bestehen. Das Display löst mit 2.040×1.080 Pixeln auf und laut den Kollegen von Heise wird auf dem  Mi Mix Android 6.0, beziehungsweise das  Xiaomi-eigene UI  MIUI 8 , laufen.

 

Quelle: Xiaomi.com

Techgeek /Fußballfanatiker / DHDL-Fan