Startseite » News » Smartphone News » SoundSafe: Multitalent auf Kickstarter gesichtet

SoundSafe: Multitalent auf Kickstarter gesichtet

von Alois Niedermaier

Temperaturen von fast 30°C, keine Wolke am Himmel und Badesachen gepackt? Ab ans Meer! Doch Wertsachen wie Handy, Geld oder Personalausweis werden gerade am Strand gerne mal geklaut. Dem will SoundSafe LCC entgegenwirken und hat den SoundSafe entwickelt und auf Kickstarter präsentiert.

Multitalent für den Strand

Der SoundSafe hat es in sich und soll sich als richtiges Multitalent für den Strandbesuch entpuppen. Die auf den Bildern unscheinbar wirkende kleine Box erinnert ein wenig an eine Brotdose, soll aber um einiges stabiler sein. SoundSafe hat ein Gehäuse, welches mit einem eingebautem Codeschloss mit einem vierstelligem Code verriegelt werden kann. Dieses Schloss soll extrem schwer bzw “unmöglich” zu knacken sein, die Dose soll stabil genug sein, dass sogar ein Auto auf dieser stehen kann.

Sogar ein Auto soll auf SoundSafe stehen können

Auch ist ein Akku verbaut, welcher verschiedene Komponenten und Funktionen mit Strom versorgt. So können zwei Smartphones gleichzeitig aufgeladen werden und auch das Codeschloss funktioniert mit diesem Akku. Zu SoundSafe gehört auch der Lautsprecher, über den auch via Bluetooth Musik abgespielt werden kann. Bis zu 100 dB laut soll der Alarm sein, welcher den im SoundSafe verschlossenen Kleinteile Aufmerksamkeit verschafft, wenn sie gestohlen werden. Wie hat SoundSafe LLC das realisiert? Im Grunde genommen ganz einfach; ein Bewegungssensor registriert eine mehr oder weniger plötzliche Bewegung der Box und schaltet nach einer gewissen Zeit die Alarmanlage ein. Diese Zeit kann per Knopfdruck zwischen 3, 5 und 7 Sekunden verändert werden, man möchte ja nicht den ganzen Strand nerven nur wenn man seine “Brotdose” vom Handtuch nimmt.

Eine Solarzelle, die den Akku am ohnehin sonnigen Strand auflädt und die Smartphones weiter mit Strom versorgt, gibt es leider nicht. Bei Einbau einer solchen Solarzelle würde jedoch auch die beworbene Stabilität des SoundSafe leiden.

SoundSafe fehlt noch eine Solarzelle, diese würde aber die Stabilität beeinträchtigen

Das Kickstarterprojekt kann noch 33 Tage unterstützt werden, 67 Spender haben bereits der Entstehung von SoundSafe insgesamt 8.369$ Unterstützung zugesprochen. Für mindestens 65$ kann der Safe für wertvollen Kleinkram vorbestellt werden, wie bei den meisten Kickstarterprojekten können auch gleich mehrere Produkte mit Mengenrabatt bestellt werden.

0 Kommentare
0

Auch interessant

0 Kommentare

Im Test: Nachhaltige Kaffeemaschine von Bonaverde - Techniktest-Online 6. Oktober 2017 - 17:27

[…] Der smarte Safe für den Strand: SoundSafe […]

Antworte

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.