MX4D – Cineplexx eröffnet erstes 4D-Kino

Vor rund einer Woche feierte Cineplexx mit dem ersten MX4D-Kino in Österreich Premiere. Neben dem herkömmlichen 3D-Effekt, bietet die neue MX4D-Technologie 14 weitere sensorische Effekte. Rauch, Nebel, Schnee und Geruch sind nur einige davon. Was das neue MX4D-Kino bietet und wie es sich in der Praxis schlägt, erfährst du in diesem Artikel.

MX4D – Erstes 4D-Kino in Österreich

Am 27. September 2018 war es schließlich soweit. Der größte österreichische Kinobetreiber Cineplexx eröffnete in Graz das erste MX4D-Kino in Österreich. Dadurch sind neben dem herkömmlichen 3D-Effekt, auch viele weitere sensorische Effekte möglich. Nebel, Rauch, Schnee, Geruch, Regen und Wind sind nur ein Bruchteil des Möglichen. Insgesamt gibt es nämlich 14 verschiedene sensorische Effekte. Ein Großteil der Sensoren sind in den speziellen MX4D Kinosesseln verbaut. Somit ist es möglich den Film mit allen Sinnen zu erleben. Diese Technologie bietet sich vor allem für Horror-Filme, aber auch für Action-Filme an.

Kino mit allen Sinnen erleben

Glücklicherweise wohne ich in der Nähe von Graz und hatte somit die Möglichkeit das neue Kinoerlebnis gleich zu testen. Derzeit laufen „die Unglaublichen 2“ und der Horror-Film „The Nun“ im MX4D. Um alle Effekte zu testen, bat sich natürlich der Film „The Nun“ an. Denn schließlich verstärkt 4D nochmal deutlich den Gruseleffekt bei Horror-Filmen.

Quelle: www.cineplexx.at

Ist man das erste Mal im MX4D-Saal, so fällt auf, dass die Kinosessel wesentlich höher sind als herkömmliche. Das liegt wohl daran, dass sich später während dem Film die kompletten Sitzelemente bewegen. Dieser Effekt war auch einer meiner Highlights. Ist auf der Leinwand zum Beispiel ein Auto zu sehen, welches gerade durch das Gelände fährt, so bewegen sich die Sitze bei jedem Ruckler mit. Das sorgt für ein unglaublich intensives Kinoerlebnis. Und so geht es im Laufe des gesamten Films weiter. Jeder Stoß oder Ruckler im Film, ist spürbar. Dazu kommen noch Effekte wie Regen oder Nebel. Zudem füllt sich der Regen sehr echt an, da neben den Tropfen auch der typisch frische Geruch von Regen versprüht wird. Ich hatte wirklich das Gefühl mitten im Regen zu sitzen. Außerdem kam an einer Stelle des Films dann auch der typisch modrige Geruch von Erde zum Einsatz. Zudem kamen einige Male Vibrationseffekte sowie Nacken- und Beinkitzler zum Einsatz. Besonders bei einem Horror-Film wie „The Nun“, sorgen diese Effekte für ein schauriges Erlebnis. Man ist mitten im Film und weiß, dass dich jeden Moment etwas von hinten oder an den Beinen berühren kann. Das verstärkt den Horror Effekt noch mal deutlich. Zudem gibt es vorne an den Armlehnen einige Düsen, welche Wind oder auch mal einen Wasserspritzer ins Gesicht erzeugen. An einer Stelle des Films wurde zum Beispiel die Hauptperson bespuckt. Welcher Effekt dann zum Einsatz kam, kann man sich wohl denken. Neben den bisher genannten Effekten gibt es natürlich auch noch Schnee, Luftblasen sowie Blitze.

Quelle: www.nacional.hr

Das Kino der Zukunft?

Nach dem Film kann ich sagen, es hat sich wirklich gelohnt den Film im MX4D anzusehen. Das Erlebnis, das hier geboten wird, ist einfach einzigartig. Vor allem bei einem Horror-Film wird der Gruseleffekt noch mal deutlich verstärkt. Ich hatte die ganze Zeit während des Films Angst, dass mich auf einmal etwas von hinten berührt oder ich einen Wasserspritzer ins Gesicht bekomme. Und auch wenn man weiß, dass es ja nur der Effekt ist, so erschreckt man sich immer wieder. Ich denke, dass die 4D-Technologie in Zukunft das Kinoerlebnis revolutionieren wird. Eventuell könnte es auch wieder mehr Menschen dazu bewegen ins Kino zu gehen. Schließlich sehen sich viele einen Film mittlerweile auch in 3D in den eigenen vier Wänden an. Mit 4D wird es aber im eigenen Heimkino bereits schwer. Besonders bei Horror- und Actionfilmen kann sich wohl ein Kinobesuch ins MX4D wirklich lohnen. Auch preislich überzeugt das MX4D und kostet nur geringfügig mehr als ein normales Kinoticket. Aktuell kostet ein Ticket 14,90 Euro. Ich bin von dem neuen MX4D überzeugt und werde mir wohl in nächster Zeit einige Filme im MX4D ansehen.

MX4D – Cineplexx eröffnet erstes 4D-Kino
Wie findest du diesen Artikel?

Ich werde nur auf mobilen Geräten angezeigt
Nächster Beitrag
„Oh mein Akku ist leer, kann ich dein Kabel nehmen?“…