Neue Informationen zum LG G6

Am 26.02.2017 stellt LG offiziell auf dem MWC (Mobile World Congress) ihr neues Spitzenmodell, das LG G6, vor.
Doch was hat das neue Flagschiff im Hause LG zu bieten?

Das Design des LG G6

Leak von Evan Blass alias evleaks @ Twitter

Dank Evan Blass (bekannte Quelle in Sachen Handy Leaks) gibt es nun erste Bilder zum LG G6. Diese Bilder sind natürlich mit Vorsicht zu genießen, aber es sieht nach legitimen Leaks aus.
Das G6 kommt mit modernen dünnen Rändern, einem riesen 5,7 Zoll Display im 18:9 Format und Dual-Kamera daher. Das Design erinnert stark an das alte Design des LG G5 nur ohne die modularen Faktoren. LG scheint also das Experiment abgebrochen zu haben und begibt sich nun wieder auf klassischeren Routen. Weiterhin ist es sehr wahrscheinlich, dass LG diesmal beim G6 den Akku fest verbauen wird (eventuell um ein “wasserdichtes Design” zu stellen), da es einen Seiteneinschub für Micro SD Karten geben soll.

Wunderliche Dual-Kamera im G6

Im offiziellen Blog gab LG weitere Informationen zu dem Kamerasystem. Die Auflösung soll 13 Megapixel bei einem 125° Winkel betragen. Dies ist jedoch sehr verwunderlich, da das G5 einen 16 Megapixel Sensor fasste, der 135° abdeckte. Eventuell möchte LG das Rauschverhalten der Kamera mit weniger Pixeln verbessern. Dies werden jedoch erst Praxistests zeigen.

Das schlanke Display in ungewohntem Format

LG strebt mit dem schlanken Randdesign ein neues Seitenformat im 18:9 an. Was erst einmal sehr ungewohnt klingt und seltsam aussieht hat jedoch große Auswirkungen auf die möglichen Pixel.
So kann LG auf ein 5,7″ Display (14,5 Zentimeter) nun 2800×1440 Pixel quetschen. LG betitelt dies als QHD+. Der momentane QHD Standard hat lediglich eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln. So ist es auf dem G6 möglich zwei quadratische Fenster ohne großartigen Beschnitt nutzen zu können.

LG G6 ohne Prozessor Upgrade?

Wie Pocketnow    bekanntgab, wir das G6 auf den neuen Snapdragpon 835 verzichten müssen. Gerüchten zufolge wird der Großteil an Samsung für das neue S8 bereitgestellt und LG muss daher auf den älteren Snapdragon 821 zurückgreifen.

Alexa und Google Assistant?

Quelle: techtimes.com aus LGs Teaser

Aufgrund des oben gezeigten Screenshots des LG Teasers schloss ZDNet auf einen Support des Google Assistant zusammen mit dem Amazon Alexa Systems.
Die Vermutung zeigt, dass das LG G6 damit das erste Handy wäre, was eine solche Symbiose eingehen würde. Dies würde auch Sinn ergeben, da beide Konzepte unterschiedliche Stärken haben, die sich sehr gut zusammen spielen lassen.  Sollte LG diesen Schritt gehen würde es auch dem Huawai Mate 9 den Wind aus den Segeln nehmen, da dort das Alexa Update noch nicht bekannt gegeben wurde. LG nahm zwar bislang noch keine offizielle Stellungnahme hierzu, hat jedoch den Artikel des ZDNets auf Twitter geteilt, was eine leise Bestätigung seien könnte.

Quelle: Computer Bild

Fotograf | Videograf | Technik Freak