Google Home Mini – Der Kampf ums Wohnzimmer geht weiter

Nachdem Amazon seine Alexa Palette um einige Geräte erweiterte hat, zieht Google nun mit dem Google Home Mini nach.

Google Home Mini - Kleiner und irgendwie stylischer als der große Bruder

Google Home Mini – Kleiner und irgendwie stylischer als der große Bruder

So schlau wie der große Bruder und ungefähr so klein wie der Echo Dot vom Konkurrenten Amazon. Gänzlich mit Stoff überzogen, ist der/die/das Google Home Mini in 3 Farben erhältlich und somit auch sicher mit jeder Inneneinrichtung kombinierbar.

Google Home Mini - Erhältlich in 3 Farben

Google Home Mini – Erhältlich in 3 Farben

Gesteuert wird wie beim großen Google Home per Stimme. Ein kurzes “Ok Google” erweckt den smarten Lautsprecher zum Leben, damit dieser in gewohnter Manier zur Seite stehen kann.

Die Lautsprecherleistung wird sich wahrscheinlich auf Niveau des Echo Dot bewegen. Eine Party wird sich damit sicherlich nicht beschallen lassen – für die Kommunikation mit Google reicht es aber auf jeden Fall aus.

Die Lautstärke wird jetzt nicht mehr auf der Oberseite des Geräts geregelt, sondern an der Seite. Ebenfalls an Bord ist ein kleiner Schalter der das Gerät komplett stumm und taub stellt, Zum Beispiel für Situationen, in denen Google vielleicht nicht unbedingt zuhören sollte.

Einen AUX Anschluss wie der Echo Dot hat Google leider nicht verbaut, so dass der kleine Helfer nur per Bluetooth an eine bestehende Anlage gekoppelt werden kann. Das ist schade, denn gerade ältere Anlagen verfügen nicht immer über diese Funktion.

Google Home Mini - Kleiner Knopf, große Wirkung

Google Home Mini – Kleiner Knopf, große Wirkung

Mit einem Preis von knapp 60 Euro bewegt er sich auf einem Level wie die kleine Variante von Amazons Helferlein und wird damit auch sicher seine Fans finden.

Fotograf / Videoproduzent / Drohnenpilot / 29 Jahre jung