Startseite » News » Smartphone News » Erste Leaks zum Pixel 4/XL durchgesickert!

Erste Leaks zum Pixel 4/XL durchgesickert!

von Justus Kunz

Die Pixel Geräte konnten durch ihre extrem gut angepasste Software, und die dadurch brillierende Performance schon immer überzeugen. Doch in Sachen Design war Google immer ein Schritt zurück, im Vergleich zu Samsung und Co. Im Oktober diesen Jahres wird Google wohl die 4. Generation ihres Flaggschiffes vorstellen und ob sie diesmal einen Zeitsprung in Sachen Design hinlegen wird, und alles andere was ihr über das Pixel 4/XL wissen solltet, lest ihr hier.

Keine Notch?!

Vor allem die dicken Displayränder oben und unten fielen in den letzten Jahren immer negativ bei den Pixel-Geräten auf. Diese wurde bei der letzten Generation zwar durch eine Notch ersetzt, doch diese kam sehr bollig und dominant auf der Vorderseite daher und kam bei den Kunden deshalb auch dementsprechend an. Laut aktuellen Leaks plant Google allerdings beim Pixel 4/XL auf eine Loch-Notch ähnlich wie beim S10/S10+ zu setzen. Damit wäre das Google im aktuellen Zeitgeist angekommen und dürfte keine Abzüge in punkto Design erhallten. Noch futuristischer geht es dann nur noch mit einer Pop-up- oder Slide-Kamera, wie sie beispielsweise beim neuen OnePlus 7 Pro verbaut ist. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Die Pixel-Geräte hinkten der Konkurrenz in Sachen Design die letzten Jahre immer etwas hinterher.(Quelle:www.golem.de)

 

Ausstattung

Das Pixel 4/XL soll wohl einen im Display-integrierten Fingerabdruckscanner ausgestattet sein und vom aktuellsten Snapdragon 855 Rechenleistung erhalten. Außerdem soll es erstmals mit 6GB RAM und 128GB internem Speicher ausgestattet sein. Es soll außerdem die IP-68 Zertifizierung haben und auf eine Dual-Kamera auf der Rückseite setzen. Über ein möglich verbautes 5G-Modul ist bisher noch nichts durchgesickert. Es wird weiterhin vermutet, dass ein OLED-Display verbaut ist.

Google Pixel 4/XL komplett ohne physische Tasten?!

Laut den neuesten Leaks soll das Pixel 4/XL komplett auf physische Tasten verzichten und stattdessen einen druckempfindlichen Aluminiumrahmen verbaut haben, der sowohl Lautstärkewippe und Ein-/Ausschalter ersetzt, als auch das von HTC bekannte Feature “Active Edge” unterstützen, bei dem der Rahmen auf Druck reagiert und so beispielsweise den Google Assistant startet. Diese Art der Bedienung soll immer mehr durch Android unterstützt werden.

 

(Quelle:www.giga.de)

0 Kommentare
0

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.