Nintendo Switch – Die “Day One” Probleme

Lange haben Nintendo Liebhaber auf den Nachfolger der Wii U gewartet, doch nicht alle sind glücklich mit ihrer Nintendo Switch. Trotz der guten Verkaufszahlen und einem Day One Patch für die Software beschweren sich viele Spieler über Mängel an den Konsolen.  Einzelfehler oder Produktionsschwächen?

Nintendo Switch Design mit Schwachpunkten

Die Nintendo Switch ist die erste Konsole, die ein stationäres und portables Spieleerlebnis verbinden möchte. Dafür nutzt die Switch ein schlankes Design, das große Display und eine Docking Station für den TV.  Hierbei treffen jedoch 2 Schwachpunkte aufeinander. Nutzer klagen über Schrammen am Gehäuse und Display nach der Nutzung der Dockingstation.
Ändere geben an, bereits zerkratzte Einheiten erhalten zu haben. Hierbei variiert es von Kratzern am Display bis hin zum Gehäuse. Auch manche Schutzhüllen und Schutzfolien sollen hierbei eher Schäden verursachen. Auch Pixelfehler seinen bei manchen Kunden aufgetreten. Hierbei steht auch noch nicht fest, ob Nintendo die Displays austauscht, da hierfür eine unbekannte Prozentzahl kaputt sein muss.

Abstürze & Leistungsschwierigkeiten

In Internet Foren sammeln sich Beiträge über Abstürze der Nintendo Switch. Hierbei taucht ein oranger Bildschirm des Öfteren auf. Dieser ist mit einem simplen Neustart behoben. Ein anderer Nutzer berichtete von einem blauen Display. Diese Fehler sind jedoch nur sehr vereinzelt. Häufiger gibt es jedoch die Meldung flackernder Bildschirme. Ob dies jedoch Hardware oder Software bedingt ist, steht noch offen.
Gepaart dazu kommt noch ein Leistungsproblem an der Dockingstation.
Gamer berichten von FPS Schwankungen bei Verwendung der Dockingstation im Vergleich zur Handheld Nutzung.
Diese sind jedoch nur bedingt wahrnehmbar und daher verkraftbar.

Quelle: Computerbild
Bild der Fehlermeldung: Gearnuke

Fotograf | Videograf | Technik Freak