Gaming-Mäuse von V7

7.3

Good


So ziemlich jeder Computer-Spieler besitzt eine Gaming-Maus. Es gibt viele verschiedene auf dem Markt. Dabei bieten manche Hersteller dem Spieler Möglichkeiten wie das Gewicht zu verändern, mehrere Sonder-Tasten zu programmieren oder einfach nur die dpi (Empfindlichkeit) per Taste zu verändern. Der Hardware und Technik-Zubehör Hersteller V7 erlaubte es uns zwei seiner Geräte für unseren Test genauer unter die Lupe zu nehmen.

Design/Ausstattung

Den ersten positiven Eindruck lieferte die Verpackung beider Geräte, welche optisch punkten konnte äußerst gut zu den Artikeln passt. V7 verwendet bei der GM120 eine Kombination der Farben Weiß, Schwarz und Orange, welche in Verbindung mit dem Schnur-ähnlichem, ebenfalls dazu passendem Kabel sehr positiv auf das Auge wirken. Die Maus sieht auf den ersten Blick etwas unhandlich und nicht sehr ergonomisch aus, was sich bei der Benutzung jedoch nicht bestätigen lässt.

Die GM110 besteht dagegen nur aus den Farben Orange und Schwarz, sowohl die Maus, als auch das Schnurkabel. Sie sieht optisch dagegen sehr ergonimisch aus, was sich auch im Test bestätigen lässt. Ein weiterer Punkt geht an die Beleuchtung der beiden Mäuse, welche im Dunkeln ein echter Hingucker ist.

Die kabelgebundenen Geräte verfügen über ein Scrollrad aus Gummi und zwei seitlich angebrachte, sehr gut erreichbare G-Tasten, welche mithilfe der Software mit verschiedenen Programmen oder Funktionen belegt werden können. Außerdem befinden sich jeweils an der Unterseite der Maus zwei Schieberegler für die Änderung der Empfindlichkeit sowie für die Beleuchtung, für welche ebenfalls 3 Optionen verfügbar sind.

Benutzung/Handhabung

Von der Benutzung her sind beide Geräte sehr ähnlich. Die ersten Minuten mit der GM120 kommen dem Benutzer ungewohnt vor. Die etwas große Form weicht von den typischen Gaming-Mäusen ab, was die Überraschung nach den ersten Klicks umso größer erscheinen ließ. Die GM120 fühlt sich außerordentlich gut unter den Händen an, wozu die glatte Oberfläche nur beiträgt.

Die GM110 liegt ähnlich gut in der Hand, punktet jedoch durch ihr ergonomisches Design. Auf beiden Außenseiten sind zwei Mulden eingebracht, bei der Man auf der rechten den Daumen und auf der linken Seite den Ringfinger ablegen kann. Das Scrollrad beider Mäuse lässt sich beinahe stufenlos bedienen, was eine sehr weiche Fortbewegung auf Internet-Seiten oder Dokumenten ermöglicht. Das Kabel ist sehr leicht und stört nicht im geringstem beim Spielen, Surfen oder Ähnlichem. Die Haupttasten sind ebenfalls sehr gut zu bedienen, das heißt nicht zu schwer und nicht zu leicht.

DSC_0567  DSC_0518

Preis und Verfügbarkeit

Man kann sowohl die GM110, als auch die GM120 für derzeit 39,99€ auf Amazon erwerben, womit die Mäuse sich preistechnisch im Mittelfeld unter den Gaming-Mäusen bewegen, da die Optionen von Logitech oder Razer mit deutlich höheren Preisen zu Buche schlagen. Das Geld ist bei V7 jedoch gut angelegt, da man für den Preis die Qualität erhält, mit dieser der Hersteller wirbt.

Good

  • optisch ansprechendes Design
  • sehr angenehme Form
  • Beleuchtungs-Feature

Bad

  • etwas größer als andere Mäuse
  • schnurgebunden

Summary

Auch wenn das Gerät und der Hersteller eher unbekannt sind, können die GM110 und die GM120 bei der Konkurrenz mitmischen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und das Design, sowie die Beleuchtung machen die beiden Mäuse zu einem echten Blickfang. Auch bei der Benutzung konnten beide Geräte punkten, da sich beide auch nach einer längeren Sitzung noch sehr gut anfühlen und wir die Form als sehr angenehm empfunden haben. Die GM110 liegt jedoch einen Tick besser in der Hand. Technisch sind die beiden Geräte exakt gleich ausgestattet. Somit sind beide Gaming-Mäuse von V7 klare Kaufempfehlungen für jeden, der eine hochwertige Gaming-Maus sucht, welche vom Preis her aber noch überschaubar sein soll.
7.3

Good

Design / Verarbeitung - 8
Ausstattung - 7
Benutzung - 7