vor „die Höhle der Löwen“: die Gründer von happybrush im Interview

vor „die Höhle der Löwen“: die Gründer von happybrush im Interview

Am Dienstag ist es für happybrush soweit. Das Startup hat es sich zur Aufgabe gemacht Zahnbürsten herzustellen. Diese schauen nicht nur super aus. Sie sind umweltfreundlich und bieten den besten Schutz für eure Zähne. Wir durften die Zahnbürste testen und stellten bei der Gelegenheit gleich ein paar Fragen an die Unternehmer.

Den Testbericht findet ihr hier.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen Zahnbürsten herzustellen?

Wir haben uns bei unserem früheren Arbeitgeber Procter & Gamble kennengelernt. Neben vielen gemeinsamen Interessen, haben wir schnell auch unsere Leidenschaft für Startups geteilt. Nach vielen Gesprächen und intensiven Brainstormings Anfang 2107 war es dann ein paar Monate später soweit und wir haben happybrush gegründet.

Was genau unterscheidet happybrush von handelsüblichen Zahnbürsten anderer Hersteller?

Elektrische Zahnbürsten gibt es natürlich schon, aber wir haben ein besonderes Gesamtpaket entwickelt: Unser aktuelles StarterKit hat relevante Features wie besondere 3-fach gedrehte Borsten oder einen leistungsstarken Power-Akku, es kommt in modernen Farben und wir haben es ästhetisch gestaltet, wofür wir bereits den Red Dot Design Award gewonnen haben. Zudem kümmern wir uns auch um die Umwelt, indem die Aufsteckbürsten in recyclebaren Kartons statt Plastikverpackungen verpackt sind. Und das alles zu Preisen, die fair sind. Schließlich soll professionelle Mundpflege für jeden erschwinglich sein.

Welche Vorbereitungen habt ihr für die Sendung getroffen?

Zur Vorbereitung haben wir fast alle Ausstrahlungen nochmals angeschaut, ehemalige DHDL Start-ups wie Einhorn, Towell oder Joidy befragt und Freunde & Familie mit unserem Pitch beglückt. Die konnten sich dann ein paar Mal unsere Übungsversuche anhören und haben uns Verbesserungstipps gegeben. In der Show wurde es dann aber sowieso nochmal anders als geplant, weil wir natürlich schon aufgeregt waren.

Wie seid ihr darauf gekommen, euch mit happybrush  bei „Die Höhle der Löwen“ zu bewerben?
Wir haben in der Sendung eine große Chance gesehen, renommierte Investoren für unsere Idee zu begeistern und gleichzeitig wertvolles Feedback zu bekommen.

Kurz vor eurem Auftritt: Was ging euch durch den Kopf?
Wir haben uns gefreut den Löwen endlich auf die Zähne fühlen zu können 🙂

Hattet ihr zuvor schon Gespräche mit anderen möglichen Investoren?
Ja, wir haben bereits 2 Finanzierungsrunden abgeschlossen, über die wir ein 7-stelliges Investment eingesammelt haben. Das hat uns beim Start enorm geholfen.

Wie viel Prozent von happybrush bietet ihr den Löwen an?
Wir bieten den Löwen 10% für 500.000 Euro an.

Was ist seit der Aufzeichnung Anfang des Jahres passiert?

Wir bereiten uns auf den Ausstrahlungstermin vor, indem wir auf der Webseite dafür sorgen, dass zur Ausstrahlung die Server standhalten. Wir haben uns auch bei anderen DHDL-Start-ups wie Towell, Lizza oder Joidy informiert und Tipps eingeholt.

Wie viele Mitarbeiter beschäftigt happybrush aktuell?

Aktuell sind wir 7 Personen. Wir wachsen aber Stück für Stück, um unser Start-up voranzubringen.

Wo seht ihr euch in naher/ferner Zukunft mit happybrush?

Unsere Vision ist es, dass happybrush eine feste Größe in der Mundpflegekategorie wird. Wir möchten natürlich noch weitere Produkte entwickeln und auf den Markt bringen. In 5 Jahren wollen wir eine anerkannte Marke sein, die mit Qualität, Technologie und Innovation kontinuierlich unsere Kunden begeistert.

Wir wünschen happybrush viel Glück für ihren Pitch!

 

🦁 Alle Artikel zum Thema “die Höhle der Löwen”🦁 

 

 

 

Administrator \ Kaffee-Trinker \ Hobby-Koch