Welcher Kopfhörer ist der richtige? – die verschiedenen Kopfhörer Arten im Vergleich

Ist man auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer, sei es nun für Musik oder für andere Einsatzzwecke, fällt die Wahl oft schwer. Der Kunde wird regelrecht mit der Vielzahl an Angeboten überfordert. Dabei hat jede Art ihre Berechtigung. Aber welche kommt für Dich in Frage und eignet sich am Besten?

Kurzer Überblick: Die drei populärsten Kopfhörerarten

Natürlich gibt es wie bei vielen anderen Produktkategorien diverse Typen. Die populärsten sind hier aber der In-Ear-Kopfhörer, der Over-Ear-Kopfhörer oder der On-Ear-Kopfhörer. In der Regel stößt man immer auf eine der drei hier genannten, wenn man auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer ist. Aber welche Art ist denn die richtige für ein bestimmtes Einsatzgebiet?

Der In-Ear-Kopfhörer: Klein, mobil, aber massiver Klang

Dem In-Ear-Kopfhörer ist bestimmt jeder schon einmal begegnet. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Stöpsel, der in der Regel in den Gehörgang eingeführt wird. Durch diese Art des Tragens wird der Gehörgang gut verschlossen und Außengeräusche werden mäßig bis gut gedämpft. Oft liegen solche Hörer bereits Smartphones bei. Das prominenteste Beispiel wären die Apple EarPods, die aber streng genommen gar keine In-Ears sind. Klanglich orientieren sich die meisten In-Ears an einem vollen, warmen und gesättigten Klang. Vor Allem die Bässe kommen bei In-Ears nicht zu kurz. In Sachen Transparenz und Natürlichkeit des Klangs bleibt der In-Ear allerdings hinter seinen Mitbewerbern etwas zurück.
Nebenbei haben die In-Ear-Kopfhörer noch einen anderen Vorteil: Die Musik, die ihr hört, dringt kaum bis gar nicht nach außen. Die Kopfhörer eignen sich also perfekt für den mobilen Einsatz unterwegs und fallen dabei kaum ins Gewicht.

Over-Ear-Kopfhörer: Massiver Klang und Brillanz

Im Gegensatz zu den In-Ear-Kopfhörern erhält man bei Over-Ear-Kopfhörern eine massive Konstruktion aus zwei Ohr-umschließenden Kopfhörern und einem Bügel, damit der Kopfhörer auch richtig hält.
Der Kopfhörer wird also aufgesetzt und umschließt dabei die Ohren.
Der Klang ist durch diese Trageart sehr gesättigt, warm und präzise, kann aber auch transparent und ausgewogen sein. Dies ist durch die verschiedenen Bauweisen der Over-Ears möglich.

Geschlossen oder offen: Fetter Sound oder Genuss

Die geschlossene Bauart eignet sich vor Allem für diejenigen, die gerne elektronische Musik oder Hip-Hop hören. Diese Bauweise zeichnet sich nämlich durch einen gesättigten, warmen Klang und die starken, präzisen Bässe aus. Zusätzlich werden Außengeräusche hier sehr gut gedämpft, da kaum Luft eindringt.
Die offene Bauweise dagegen ermöglicht mehr Raumklang, Transparenz und Brillanz und ist damit vor Allem für diejenigen geeignet, die gerne akustische Musik wie Klassik oder Rock genießen möchten.
Anders als bei geschlossenen Over-Ear-Kopfhörern ist der Bass nämlich eher neutral gehalten und das Klangbild ausgewogener abgestimmt.
Außengeräusche hier aber nur mäßig gedämpft, was den Eigenschaften des Klangs geschuldet ist, der sonst nicht erzielt werden könnte.

Aufgrund der Größe eignen sich Over-Ear-Kopfhörer nur bedingt für unterwegs und werden eher zu Hause verwendet. Stört ihr euch aber nicht an dem Gewicht und der Größe, kann sich auch ein Over-Ear-Kopfhörer als perfekter mobiler Begleiter herausstellen. Im Hinblick auf die Bauweisen sollte für den mobilen Einsatz aber stets zu einem geschlossenen Kopfhörer gegriffen werden, da die Vorteile der offenen Bauweise zu Nichte gemacht würden.
Wer aber eine Mischung aus beiden Bauweisen bevorzugt, sollte sich mit halboffenen Over-Ear-Kopfhörern auseinandersetzen. Diese Bauweise erreicht vor Allem all diejenigen, die nur einen Kopfhörer für zu Hause und unterwegs anschaffen möchten, oder sowohl Musik genießen als auch spüren möchten.

On-Ear-Kopfhörer: Fetter Sound geht auch kleiner

Möchte man auf einen gesättigten Sound keinesfalls verzichten, aber die Größe und das Gewicht des Over-Ears nicht in Kauf nehmen, ist der On-Ear-Kopfhörer die richtige Wahl.
Der Kopfhörer liegt auf dem Ohr auf und umschließt es nicht, wie es der Over-Ear tut. Hierdurch wird ein starker und präziser Bass erzielt. Der Klang ist dabei recht warm gesättigt. Die volle Transparenz eines offenen Over-Ears kann jedoch nicht gewährleistet werden.
Auch Außengeräusche werden äußerst gut gedämpft, da das Ohr komplett vom Hörer verdeckt wird.
Diese Kopfhörer Art eignet sich für all diejenigen, die mobil niemals auf einen gesättigten Klang verzichten möchten, für die aber die Größe der Over-Ear-Kopfhörer ein absolutes No-Go darstellt.

Fazit: Welcher Kopfhörer ist der Richtige?

Die Antwort auf die Frage, welcher Kopfhörer der Richtige ist, bleibt natürlich subjektiv. Dennoch sollte man sich etwas an den Kopfhörer Arten orientieren.
Hörst du gerne elektronische Musik und bist oft unterwegs, sind In-Ear-Kopfhörer oder On-Ear-KKopfhörer die richtige Wahl. Ist die Größe aber völlig unerheblich, triffst du mit einem geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer die beste Wahl.
Achtest du hingegen eher auf Details in akustischen Meisterwerken und möchtest Musik eher genießen, solltest du dich nach einem offenen Over-Ear-Kopfhörer umsehen. Dieser sollte vornehmlich zu Hause verwendet werden, um das Beste aus dieser Bauweise herauszuholen. Für unterwegs ist ein On-Ear-Kopfhörer die beste Wahl, da dieser noch mehr Transparenz und Dynamik bietet, als es beim In-Ear-Kopfhörer der Fall ist.
Hört man zu Hause und unterwegs aber völlig unterschiedliche Musikrichtungen, ist man mit zwei Kopfhörern bestens beraten. Hier muss dann aber wieder abgewägt werden, welche Kriterien für welchen Einsatzzweck am wichtigsten sind und dann entschieden werden.

Welcher Kopfhörer ist der richtige? – die verschiedenen Kopfhörer Arten im Vergleich
5 (100%) 1 vote

No Comment.

Nächster Beitrag
Das ist unser erstes Produkt, dass wir von Hama testen.…