Startseite » Allgemein » Der Profimonitor für jedermann? LG 34UC99-W

Der Profimonitor für jedermann? LG 34UC99-W

von Justus Kunz

21:9 Monitore erfreuen sich immer mehr Aufmerksamkeit. Die meisten renommierten Monitor-Produzenten sind auf den Trend aufgesprungen, und auch LG hat einige Modelle im Portfolio. Wir haben den 34UC99 einige Zeit im Test gehabt. Wo seine Stärken und Schwächen liegen, und ob wir ihn euch weiter empfehlen können, lest ihr hier.

Technische Ausstattung

Paneltyp:AH-IPS
Panelhersteller:LG
Bildschirmdiagonale:34 Zoll
Pixelabstand:0,230 mm
Bildaufbauzeit (g-2-g):5 ms
Bildwiederholrate:60Hz
Auflösung (empfohlen):3440 x 1440
Helligkeit:300 cd/m²
Kontrast:1000:1
Anzahl der Farben:1073 Mio.
Curved:Ja
Synchronisation:FreeSync (AMD)
Lautsprecher:Ja
Farbmanagement:6-Achsen-Farbkontrolle
Farbtemperatur
Gammakorrektur
Besondere Ausstattung:Widescreen
LED-Backlight
Overdrive
Surround Sound
HDMI-Kabel
DisplayPort-Kabel
Garantie:2 Jahre
Signaleingang:1x DisplayPort (digital)
2x HDMI (digital)
1x USB-C
Eingänge (Anzahl):4
HDCP:Ja
USB-Hub:Ja
Fuß (drehbar):Nein
Fuß (höhenverstellbar):Ja
Display neigbar:Ja
VESA-Montage:Ja
Netzteil:extern
Stromverbrauch:48 Watt
Abmessung (B x H x T):818 x 483-593 x 259
Gehäusefarbe:weiß/silbern
Gewicht:8,40 kg

(Quelle:www.prad.de)

Bildqualität

Das mit Abstand wichtigste Kriterium bei einem Monitor ist und bleibt natürlich das Panel. Vor allem in diesem Preissegment sollte dann ein Display keine gravierenden Schwächen zeigen. Und das tut der UC99 auch nicht. Mit seinem 34 Zoll großen IPS-Panel welches mit 3440×1440 Pixeln auflöst und eine Bildwiederholfrequenz von 5ms besitzt, spielt er ziemlich weit oben im Monitor-markt mit. Auch die wiedergegebenen Farben wirken satt und keinesfalls künstlich. Alles in allem kann uns der UC99 in Sachen Bildqualität überzeugen.

Lautsprecher

Dass die im Monitor verbauten Stereo-Lautsprecher keine Chance im Vergleich zu professionellen externen Lösungen haben, dürfte jedem klar sein. Doch trotzdem könnte es für einige interessant sein wie sie sich, vor allem im Vergleich zu anderen aktuellen Monitor-Konkurrenten, schlagen. Im selben Preissegment versteht sich. Und der Sound ist wirklich überzeugend: klare Mitten und druckvoller aber nicht aufdringlicher Bass. Auch in der Lautstärke steckt in den Lautsprechern mehr drin, als man zu vermuten mag. Einzig in den hohen Lautstärkebereichen, versinkt der Bass etwas im Hintergrund.

Mit 3440×1440 bietet der LG 34UC99 ein gestochen scharfes Bild. (Quelle:idealo.de)

Was bringt der Smart Hub im LG-Monitor?

Ein weiteres nützliches Feature des 34UC99 ist der verbaute USB-C Anschluss bzw. der Smart-Hub. Dieser ermöglicht es via einem Kabel (USB-C) sowohl Strom und Ton als auch Daten zu übertragen. Dieses Möglichkeitsspektrum findet öfter im Alltag seinen Gebrauch, als man zunächst denken mag. Beispielsweise kann man eine externe Festplatte an den Monitor anschließen und so jedes mal wenn der Monitor per USB-C angeschlossen wird, ein Backup erstellen. Wie ihr euch sicher denken könnt, gibt es noch viele andere Anwendungsmöglichkeiten.

Die vielen Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite. (Quelle:techtest.org)

Wer braucht 21:9?

Richtig, diese komischen viel zu breiten Monitore haben das Format 21:9. Aber jetzt mal ehrlich, wer zum Teufel braucht so ein Ding? Im Prinzip nahezu jeder, schließlich bietet die Breite viele Vorteile im Vergleich zu einem konventionelle 16: Panel. Man kann beispielsweise prima mehrere Fenster nebeneinander öffnen und so vor allem im Office-Bereich den Workflow erheblich steigern. Doch auch im Gaming-Sektor ist so ein Format zu gebrauchen. So wird an allen Ego-Shootern die dieses Format unterstützen, was heutzutage sehr viele tun, das Blickfeld erheblich zur Seite hin erweitert und das bietet einen echten Vorteil beim Zocken.  Auch wenn es am Anfang etwas komisch aussehen könnte , bietet diese Format für viele echte Vorteile.

Das 21:9 Format sticht direkt ins Auge. (Quelle:lg.com)

Fazit

Der LG 34UC99 erzielt in keinem Kriterium wirklich schlechte Ergebnisse, er liefert also eine sehr stabile Leistung  und das merkt man auch, wenn man ihn im Einsatz hat. Er tut was er soll und das extrem zuverlässig. Mit dem USB-C Anschluss steht der zukünftigen Nutzung auch nichts mehr im Wege. Der Preis bleibt mit derzeit 700€ (Quelle: Amazon) natürlich sehr hoch, aber wer wirklich einen Monitor sucht, der so einen Workflow bieten kann, wie es der LG 34UC99 bietet, der wird nicht viel günstiger davon kommen, wenn man die ganzen zusätzlichen Features beachtet, die der LG-Monitor besitzt. Wer also wirklich nach einem Profimonitor sucht, der wird beim LG 34UC99 auf jeden Fall fündig.

1 Kommentare
0

Auch interessant

1 Kommentare

Andreas 29. Juli 2019 - 19:58

Der Monitor ist super, aber der USB C Smart Hub funktioniert nicht. Habe von meiner Firma ein HP Notebook mit USB C Anschluss extra für den Anschluss an eine Docking Station, bzw. solch einen Hub. Keine Funktion. Im Internet ist kein Hinweis darauf zu finden, ob spezielle Treiber benötigt werden und wenn ja, welche. Das ist ärgerlich, denn der USB C hub war ein Kriterium beim Kauf.

Antworte

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.