Apple oder Windows im Creative Work

Das ewig alte Thema „Macintosh vs Windows-PC“ bricht schon ewig Leute auseinander. Nun möchte ich ebenfalls meinen Versuch in dieses Thema wagen um meine Beweggründe zu erläutern, Pro und Contra aufzulisten und ein Resultat für die Zielgruppe der kreativen Arbeiten zu fällen.

Vorab zu meiner Person, da dies ein größerer Aspekt in meiner Argumentation wird. Mein Name ist Stefan Thome, 23 Jahre alt und arbeite seit nun 8 Jahren im kreativen Bereich. Die letzten vier Jahre bin ich nun im professionellen Bereich als Foto & Videograf im täglichen Einsatz, seit einem Jahr nun auch als Selbstständiger.

In dieser Zeit habe ich in Ausbildung, Schule (ja, in einer Fotografen Lehre muss man zur Schule) und Treffen mit weiteren Kreativen beide Systeme gut testen können.

Wichtige Aspekte für unsere Arbeit

Für die Arbeiten in unserem Bereich gibt es einige Faktoren, die höher gewichtet sind als andere. Wichtig sind in meinen Augen die Performance in Bild- und Tonprogrammen. Genauso wie schneller und zuverlässiger Zugriff auf Daten, mit übersichtlichem und intuitivem UI. Als letztes natürlich die Monitore mit farbechter Wiedergabe und hoher Auflösung.

.. Und allen voran der Preis, da man als Kreativer nicht immer finanziell auf Rosen gebettet ist.

Monitore – Alles Apple, alles gut?

Die Monitore sind für viele einer DER Gründe, einen Mac zu kaufen. Mit der Retina Technologie begeistern Sie tausende Menschen. Doch sind sie wirklich so gut? Ganz kurz und knapp: JA!
Die Displays sind Bombe. Die Farben werden gut dargestellt, sie sind Hell und scharf. Hätte ich die Möglichkeit ein Retina 5K Display zu verwenden, würde ich ohne Zögern laut aufschreien vor Freude.

mac oder pc
Aber: auch PC Nutzer kommen auf ihre Kosten bei Displays. Die neusten Modelle von Dell sind ein gutes Beispiel im mittleren Bereich. Doch bislang habe ich nur wenige Modelle getroffen, die an ein Retina Display heran kamen. Diese kamen von der Firma Eizo. Um genauer zu sein die Color Edge Systeme mit 4k Auflösung. Es sei jedoch gesagt, dass diese Monitore bei ca 3.000€ + liegen je nach Modell und Größe.

mac oder pc

Wo finde ich nochmal.. ?

Ach ja das gute Daten Management. Hier spalten sich alle Meinungen. Wer einmal mit einem System anfängt, kommt schwer mit dem anderen klar ohne sich lange umzugewöhnen. Doch hat das eine Vorteile dem anderen Gegenüber?

mac oder pc
Nun ich würde jetzt keins dem anderen klar Vorteile zuspielen. Ich bin kein großer Fan von dem Finder beim MAC und finde dort Windows Lösung deutlich schneller und intuitiver. Ein Vorteil bei Mac ist jedoch, dass man Farben für bestimmte Ordner verteilen kann. Das komplette UI von Mac ist mehr ein persönlicher Assistent als das von Windows. Dies kann den Arbeitsprozess besser durchstrukturieren. Ansonsten würde ich beide Systeme in etwa auf die selbe Stufe stellen.

Hardware und Software

Jetzt kommt es zum interessantesten Teil meiner Meinung nach. Viele Verhetzen Apple immer wegen dem hohen Preis. Der Preis ist jedoch nicht nur für die reine Hardware, sondern auch für die gut abgestimmte Software. Als größtes Beispiel möchte ich hier einmal die Video Programme Final Cut & Adobe Premiere Pro gegenüberstellen.

mac oder pc

Ohne nun einen langen kompletten Vergleich der beiden Softwares aufzustellen lasst euch gesagt sein: Apples Software arbeitet besser. Schneller in der Preview, stabiler und die Renderzeiten sind kürzer. Würde ich einen Speed Test von einem iMac und einen PC in selber Preisklasse machen, würde bei Adobe Premiere vermutlich der PC leichte Vorzüge habe. In einem Duell Final Cut vs. Adobe Premiere hätte der Mac jedoch die Nase vorne.

Fazit

Mac vs. Pc wird auf ewig ein hin und her sein, jeder hat seine Vor- und Nachteile. Was die iMacs am Display haben, haben PCs an Upgrade Möglichkeiten. Die Mac Pros haben die Hard und Software, jedoch kein Retina und machen einen gemeinsamen Kauf wieder zu kostspielig.

Wenn man sich in Apple einkauft, kauf man nicht nur einen Mac sondern geht in ein komplettes Eco System hinen was beim iPhone anfängt und mein iMac aufhört. Das finde ich gut. Konnektivität, Exklusivität steht bei Kreativen weit oben, da es vieles Vorteile mit sich bringt. Zeit ist in unserer Branche eben Geld.
Wer meint, dass Fotobearbeitung nicht lange dauert, hatte noch nie eine Hochzeit mit mehreren tausend Fotos vor sich. Dort zählt jeder Moment den man sich sparen kann. Ebenso im Video Schnitt. Sollte man nun also als kreativer Kopf nach Apple switchen?

Sollte man sehr engagiert in dem Bereich sein, empfehle ich es, einen gebrauchten iMac zu testen,
oder bei Freunden einzufallen, die einen verwenden. Man sollte auch immer unterscheiden in welchen Bereichen man tätig ist. Wo die Macs im Video gut sind, sind sie im Fotobereich eher etwas schlechter. Am Mac  zeigte mir die Photoshop Anwendung deutlich öfters Schwierigkeiten als auf dem Windows System. Perfekt sind sie  beide nicht.

Ich persönlich bin ein Windows Benutzer und werde es vermutlich bleiben, da schon viel Geld geflossen ist und so die Unterschiede zwar merkbar, aber einen Wechsel nicht mehr so lohnenswert machen würden. Stünde man jedoch am Anfang ohne ein System, ist ein Blick in die Apple Economy vielleicht nicht das schlechteste.

 

Fotograf | Videograf | Technik Freak

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz