What Happened KW 44: Origin Probleme, GEMA einigt sich mit YouTube und Huawei Mate 9


Origin: Zugriff verweigert

Schon laut Ende September erhielten viele Origin-User in Myanmar eine „Access denied“-Fehlermeldung, wenn sie den Dienst von Electronic Arts starten. In den letzten Tagen ist es so schlimm geworden, dass nun komplett Myanmar Origin nicht mehr nutzen kann. Ein Zusammenhang mit Sanktionen zwischen den USA gegen Myanmar scheint sich nicht zu bestätigen. Andere Dienste wie beispielsweise Steam oder GOG funktionieren weiterhin, zudem hatten die USA die Sanktionen am 7. Oktober aufgehoben. So kann eine Sperre aus diesem Grund erst recht keinen Sinn ergeben. Dabei scheint es aber ein länderspezifisches Problem zu sein, da der Dienst über VPN weiterhin genutzt werden kann. Das Problem wird derzeit untersucht und behoben.

YouTube und GEMA einigen sich

Am 1. November 2016 brachten YouTube und die GEMA eine Überraschung hervor. Nach jahrelanger Sperren auf YouTube Videos wegen eines Tarifes haben sich beide Konzerne nun geeinigt. Damit sind die Sperrungen vor Musikvideos nun nicht mehr sichtbar. „Die Urheber müssen für die Nutzung ihrer Musikwerke angemessen vergütet werden. Dafür wird sich die Gema auch weiterhin aktiv einsetzen“, so schrieb die GEMA.  Die Probleme sind aber noch nicht gelöst. So stellt man sich die Frage nach der Verantwortlichkeit. Ist YouTube oder der Uploader eines Videos verantwortlich? Das muss noch geklärt werden.

Nintendo Switch: Details am 13. Januar nächsten Jahres

Nintendo hat große Pläne für die neue Konsole Switch. Mehr Zubehör, viel Software und eventuell Verbindungen zu anderen Technik-Bereichen. Mehr Informationen wird es auf der Veranstaltung am 13. Januar 2017 geben, wo Nintendo auch den Preis und den Launch-Termin preisgibt. Die zusätzliche Hardware soll angeblich nur von Nintendo selbst stammen, da Dritthersteller aktuell ausgeschlossen werden. Zur geplanten Software und erhältlichen Spielen konnte man noch nichts sagen. Möglicherweise bekommt die Konsole auch Virtual Reality Unterstützung.

Huawei Mate 9: Neues Phablet vorgestellt

Am 3. November wurde in München das neue Flaggschiff Mate 9 von Huawei vorgestellt. Zuvor gab es im Netz viele Gerüchte über ein zusätzliches Pro Model, welches es aber nicht geben wird. Das Phablet wird ein 5,9 Zoll Display, einen Octa-Core Prozessor und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher besitzen. Das Mate 9 ist ebenfalls das erste Mobilgerät, welches den weltersten Chip mit A53-Chip sein soll. Ebenfalls soll die ARM-GPU Mali G71 soll eine Weltneuheit sein, denn dieser setzt auf die Bifrost-Architektur. Der Speicher läuft sich auf 64 GB aus und der Akku auf 4.000 mAh. Es soll 699€ kosten und erscheint Mitte November noch diesen Jahres.

GTA 5: Weltweit 70 Millionen mal verkauft

Grand Theft Auto 5 ist und bleibt ein großer Erfolg für Rocktstar Games und Take-Two. So wurde das Open World-Spiel bereits mehr als 70 Millionen mal weltweit verkauft. Alleine fünf Millionen Kopien konnten seit dem Ende des vierten Geschäftsquartals 2016 am 31. März dieses Jahres verkauft werden. So konnte das Unternehmen einen Umsatz von 420 Millionen US-Dollar erzielen, was einem Plus von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

16 | Fotograf | Videograf | Technik-Freak