Samsung Galaxy Note 7: Umfrage zeigt Vertrauen in Samsung

Der Rückruf des Samsung Galaxy Note 7 hat dafür gesorgt, dass rund 86 Prozent aller verkauften Modelle mittlerweile wieder bei Samsung gelandet sind. Experten und Analysten haben nach Bekanntwerden der Probleme prophezeit, das Samsung in Zukunft Schwierigkeiten haben wird, Kunden für sich zu begeistern.

Samsung Galaxy Note 7: Kunden wollen Samsung treu bleiben

Laut einer neuen Umfrage von ReportLinker muss man sich bei Samsung diesbezüglich aber keine großen Sorgen machen. Denn das Ergebnis der Umfrage, bei denen rund 500 Smartphone-Besitzer in den USA befragt wurden, zeigt ein positives Bild für das südkoreanische Unternehmen: 86 Prozent der Befragten würden beim nächsten Smartphone-Kauf wieder zu Samsung greifen.

Und das sogar trotz der Tatsache, dass das Samsung Galaxy Note 7 einen PR-GAU hinter sich hat, der seinesgleichen sucht. Hierbei muss aber auch erwähnt werden, dass die Umfrage keineswegs repräsentativ ist und sich nicht sicher sagen lässt, dass Samsung durch das Debakel des Galaxy Note 7 wirklich keine größeren Konsequenzen fürchten muss.

Experten sind zwiegespalten ob der Samsung-Zukunft

Zumal Experten und Analysten eher die Meinung vertreten, dass Samsung noch große Probleme bekommen könnte. Speziell das Image des südkoreanischen Unternehmens hat gelitten, wovon laut Experten vor allem der große Rivale Apple profitieren dürfte.

 

 

Quelle: http://www.sammobile.com/2016/11/04/survey-finds-that-despite-note-7-troubles-86-percent-of-smartphone-users-open-to-buying-a-samsung-phone/