Im Test: Aukey PB-T5 20000 mAh Powerbank

Für viele Menschen ist das Smartphone nicht nur ein täglicher, sondern gar ein ständiger Begleiter – ob in der Bahn, auf dem Klo oder im Bett, das Smartphone ist immer griffbereit. Wichtig ist also auch, dass man, sollte man sein Smartphone nutzen wollen, für einen voll geladenen Akku sorgt. Wer sein Device unterwegs aufladen möchte, der greift nicht selten auf eine Powerbank zurück, wie in meinem Falle auf die Aukey PB-T5 20000 mAh Powerbank. Diese bietet unter anderem den für mich wichtigen Support von Quick Charge 2.0, die Schnittstelle, die Samsung für sein Fast Charging verwendet.

Lieferumfang:

  • PB-T5 Powerbank
  • USB-Kabel
  • Bedienungsanleitung
Credit: Domenic K.

Credit: Domenic K.

Optik & Haptik

Es gibt natürlich verschiedene Powerbanks mit unterschiedlichen Kapazitäten und mit etwaigen Designs. Bei der Aukey-Variante wurde auf ein klassisches Blockdesign in schwarz gesetzt, das mir durchaus gefällt. Wobei ich hier auch sagen muss, dass mir das Design hierbei fast komplett egal ist, da mir Funktionalität und Performance wichtiger sind.

Da es in diesem Absatz aber um Optik und Haptik geht: an der Optik gibt es nichts auszusetzen, die Haptik kann sich ebenfalls sehen lassen. Die Powerbank ist zwar durchaus schwer, wirkt aber auch wertig verarbeitet.

Test mit Samsung Galaxy S7 und Apple iPhone 5

Wie zu Beginn des Beitrags erwähnt, verfügt die PB-T5 über Quick Charge 2.0, sodass ich mein Samsung Galaxy S7 Edge via Fast Charging aufladen kann. Rund eineinhalb Stunden dauert es hierbei, bis der Akku von unter 10 Prozent Ladung auf 100 Prozent geladen wird – mit der Powerbank von Aukey kein Problem.

Die 20000-mAh-Variante von Aukey lässt sich über zwei USB-Ports aufladen, zudem gibt es zwei USB-Anschlüsse, mit denen sich Smartphones, Tablets & Co. aufladen lassen. In meinem Test habe ich beide Slots zum Aufladen gleichermaßen genutzt und keine Probleme feststellen können – im Gegenteil, das Aufladen zweier Galaxy S7 Edge verlief ohne Probleme.

Credit: Domenic K.

Credit: Domenic K.

Was schön gewesen wäre: es wird leider doppeltes Fast Charging unterstützt, sodass beide Geräte nicht gleich schnell aufgeladen wurden. Auch mit meinem alten Apple iPhone 5 gab es beim Laden keine Probleme, allerdings wird hier kein Quick Charge 2.0 unterstützt, was an der fehlenden Kompatibilität seitens Apple liegt.

In welchen Fällen die Powerbank bei mir vor allem zum Einsatz gekommen ist: wenn ich zwei Geräte gleichzeitig aufladen möchte, und zwar auf der Couch liegend. Statt ein Device also weiter weg an die nächste Steckdose legen zu müssen, kann ich nun beide Geräte in Reichweite laden.

Das finde ich sehr praktisch, wenngleich dieses Szenario wohl nur für wenige Nutzer einen so hohen Stellenwert erreichen dürfte wie für mich. Wo die Powerbank ihre Stärken ebenfalls ausspielen konnte, war unterwegs, etwa in der Uni, in der es zwar Steckdosen gibt, diese aber nicht an den eigentlichen Sitzplätzen sind – somit ist eine Powerbank eine sinnvolle Option, um das Smartphone auf dem Tisch zu laden. Von dieser Option machen auch viele Kommilitonen Gebrauch, sodass die Powerbank als solche definitiv kein Randdasein fristet.

Fazit

Alles in allem bin ich während meines Tests ein Fan der Aukey PB-T5 geworden, was natürlich vor allem damit zusammenhängt, dass diese viele Freiheiten mit sich bringt. Gerade beim Wandern oder bei längeren Zeiträumen ohne Steckdose in der Nähe ist die Powerbank ihr Geld wert.

Damit diese aber wirklich im Alltag das normale Ladekabel ersetzen könnte, müsste die Aukey-Powerbank für meinen Geschmack etwas leichter sein. Natürlich ist das Gewicht der Kapazität geschuldet, dennoch würde ich mir einen besseren Kompromiss zwischen Gewicht und Leistung wünschen.

Insgesamt kann ich die PB-T5 definitiv empfehlen, wenn man als Anwender entweder oftmals mehrere Geräte gleichzeitig laden möchte oder eine hohe Kapazität braucht, da man auch mal zwei, drei Tage keinen Zugriff auf eine Steckdose hat. Für andere Anwendungsbereiche tut es auch eine Powerbank mit geringerer Kapazität, die kompakter und leichter ist.