Kaspersky OS – Unhackbares Betriebssystem?

Kasperskys eigenes OS

Ein unhackbares Betriebssystem – Eugene Kaspersky will das mit dem Kaspersky OS hinbekommen haben. Der Gründer und CEO von Kaspersky Labs hat jahrelang im Geheimen an seinem Meisterstück gearbeitet. Jetzt verrät er auf seinem Blog erste Details.
Eugene mit Gerät

Eugene Kaspersky mit Kaspersky OS Hardware / Bildquelle: Kaspersky

„Endlich haben wir es geschafft“, freut sich Eugene Kaspersky – und präsentiert das erste Gerät, das mit seinem eigens entwickelten OS läuft.  Der unscheinbare schwarze Kasten wurde für Netzwerke mit hohen Anforderungen an die Sicherheit von Daten entworfen. Das Betriebssystem soll absolut „hacksicher“ sein und kommt ohne grafische Nutzeroberfläche, wie wir sie von MacOS, Linux oder Windows gewohnt sind. Aber um Schönheit ging es beim Kaspersky Betriebssystem auch nicht – Sicherheit war den Entwicklern am wichtigsten.

Von Grund auf neu

Kein Linux! Kaspersky haben ihr OS von Grund auf neu geschrieben, wie Eugene Kaspersky stolz schreibt. Also konnte sein Team von Anfang an gezielt auf Sicherheit setzen. So gebe es beispielsweise ein eingebautes Sicherheitssystem, das das Verhalten von Anwendungen und Betriebssystemmodulen kontrolliert. Um diese Plattform zu hacken, müsste ein Cyberkrimineller die digitale Signatur knacken. Und dafür bräuchte er einen Quantencomputer, schreibt Kaspersky stolz.

Ohne GUI - Kaspersky OS

Ohne GUI – Kaspersky OS
Bildquelle: Kaspersky

Gut Ding will Weile haben

Das Projekt hat schon vor 14 Jahren begonnen. Aber losprogrammiert wurde da noch lange nicht: „Nein, in den ersten Jahren wurde nicht eine Zeile des Quelltextes geschrieben. Wir trafen uns von Zeit zu Zeit, diskutierten technische Details, Architektur und zeichneten hübsche Bilder auf großen Papierbögen.“ Erst mit der Zeit stellte er ein Team zusammen und Schritt für Schritt ging es weiter. Denn Spezialisten für Betriebssysteme sind selten. Und schwer zu bekommen.

Die Zielgruppe für das OS sind Unternehmen, die in der Industrie und dem „Internet der Dinge“ unterwegs sind. Also könnten vielleicht bald schon euer Kühlschrank oder Auto mit Kasperskys Betriebssystem laufen.

Ein Stück Code des Kaspersky OS Bildquelle: Kaspersky

Ein Stück Code des Kaspersky OS / Bildquelle: Kaspersky

Techgeek /Fußballfanatiker / DHDL-Fan