Sharp Corner R: Prototyp mit Fullscreen vorgestellt

Neues Konzept von Sharp

Wer auf Smartphones mit randlosem Display steht, kommt nicht am neu vorgestellten Prototypen Corner R von Sharp vorbei. Das auf der Ceatec-Messe in Japan vorgestellte Smartphone hat ein 5,2 Zoll großes Display welches mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst und wird von Sharp als Free Form Panel bezeichnet.

Komplett randlos ist es zwar nicht, denn eine Seite muss dennoch für die Elektronik herhalten. Auffallend ist, dass die Ohrmuschel und die Frontkamera auf der Vorderseite fehlen, was die Nützlichkeit eines in dieser Zeit benutzten Smartphones schon irgendwie in Frage stellt. In Tagen von minütlich geknipsten Selfies wohl ein großes Problem.

Eine runde Sache

Derzeit würden auch die Hersteller von Apps vor einem Problem stehen. Momentan wird alles nur für eckige Bildschirme bereitgestellt, beim Sharp wird aber bei der Darstellung auf runde Ecken gesetzt. Daher müsste jede App für jeweils dieses Telefon geändert werden oder softwaretechnisch umgerechnet werden, sodass sie optimal auf dem Screen platziert wird. Zuviel Aufwand momentan.

Knochenstarker Sound

Interessant wiederum ist die Idee von Sharp, Geräusche mittels Schall an die Schädelknochen weiterzuleiten. Dadurch sollen diese leicht vibrieren und Töne entstehen, die an die Gehörknöchelchen weiter geleitet werden. Zur Ausstattung des Gerätes ist wohl noch nichts bekannt, die Vorstellung des Prototypen war erst vergangene Woche.

Ein interessanter Ansatz neuer Displaytechnologien. Wie auch beim Samsung Galaxy S8 oder das als Leak gezeigte IPhone 8. Dort soll wohl das Display schon über die komplette Vorderseite des Gerätes gehen. Leider gibt es dort auch noch keine Auskünfte mit welcher Technik Fotografie und Telefonie realisiert werden soll oder kann.

Weiterhin nicht bekannt, sind die Materialien aus denen das Gerät hergestellt werden könnte. Vorstellbar wären aber, wie auch schon bei anderen Smartphones z.B. eine Rückseite aus Glas und der Aluminium Unibody.

Bleibt abzuwarten wohin sich diese Geräteklasse entwickelt und ob sie genauso wie der gezeigte Prototyp auf den Markt kommt.

Quelle: golem.de

Gamer, Androidfan und Technikfreak