Im Test: Samsung Fast Wireless – Induktive Ladestation

Im Laufe der Smartphone-Entwicklung wurde Zubehör immer wichtiger, sei es nun die Halterung für das Auto, um das Smartphone als Navi-Ersatz zu verwenden oder der externe Akku, der auch unterwegs dafür sorgt, dass immer genug Power für WhatsApp & Co. verfügbar ist. Auch das schnelle Aufladen ist von großer Bedeutung, das Fast Charging von Samsung, das auf dem Quick-Charge-Standard von Qualcomm basiert, kommt zum Beispiel bei der Samsung Fast Wireless, einer induktiven Ladestation zum Einsatz. Diese habe ich mir für einen Test ausgesucht, der zeigen soll, was das Laden via Induktion an Vor- und Nachteilen mit sich bringt.

Lieferumfang:

  • Fast Wireless Induktive Ladestation
  • Bedienungsanleitung

20160926_121250

Optik & Haptik

Was Optik anbelangt, handelt es sich natürlich immer um eine subjektive Einschätzung, mir persönlich gefällt ein klinischer, moderner Look sehr gut. Dementsprechend passt die Fast Wireless Ladestation von Samsung ideal zu meinem Geschmack, was die Wertung für die Optik natürlich nach oben treibt.

20161005_225732

In puncto Haptik gibt es nichts zu meckern, hierzu muss ich auch sagen, dass ich keine besonderen Erwartungen im Vorfeld hatte. Die Ladestation wirkt stabil und wertig, was zumindest meine einzige Erwartung vor dem Auspacken erfüllt hat.

Test mit Samsung Galaxy S7 Edge

Für den Test der induktiven Ladestation haben wir ein Fast Charging USB-Kabel verwendet. Wird ein Kabel ohne Fast Charging verwendet, dann funktioniert das induktive Aufladen ebenfalls, allerdings mit deutlich längerer Ladedauer. Zum Vergleich: am PC lädt das Smartphone ohne Fast Charging rund 3 bis 4 Stunden, bis der Akku bei 100 Prozent Ladung angelangt ist (bei unter 10 Prozent Ausgangsladung), an der Steckdose mit Fast Charging rund 1 Stunde und 30 Minuten.

fast-charging-wireless-ladestation

Mein Smartphone ist das Samsung Galaxy S7 Edge, das ich aber nicht out of the box verwende, sondern in Verbindung mit dem LED View Cover von Samsung. Hierbei dachte ich vor dem Test, dass die Hülle für ein Problem sorgen könnte, da das Gerät von der induktiven Ladestation nicht erkannt wird. Hier wurde ich positiv überrascht: das Wireless Charging funktioniert auch dann, wenn ich mein Galaxy S7 Edge in der Hülle lasse.

Zwar ist durchaus zu erkennen, dass das Gerät ohne Hülle schneller erkannt wird bzw. beim ersten Auflegen erkannt wird, aber im Prinzip gibt es keinen Nachteil dadurch, ein Device mit Hülle, in diesem Falle das LED View Cover, aufzuladen. Einmal aufgelegt, lädt das Gerät fröhlich vor sich hin, bis es vollständig geladen ist – simpel und effektiv.

Fazit

Was uns definitiv negativ aufgefallen ist: der Lieferumfang besteht nur aus der eigentlichen Ladestation, was ich für rund 45 Euro durchaus dürftig finde – zumindest ein weiteres USB-Kabel hätte meiner Meinung nach Teil des Lieferumfangs sein sollen. Natürlich haben die Besitzer der kompatiblen Smartphones einen passenden Adapter mitsamt Kabel für Fast Charging beim Kauf des Devices erhalten, dennoch wäre ein weiteres Kabel im Lieferumfang auf keinen Fall verkehrt gewesen.

Was die Funktionalität anbelangt, kann die induktive Ladestation von Samsung voll und ganz überzeugen. Zunächst einmal hat es mich überrascht, dass das induktive Laden mit meinem LED View Cover überhaupt möglich gewesen ist, was ich im Vorfeld nicht gedacht hätte. Statt bei jedem Laden meine Hülle entfernen zu müssen, kann ich mein Smartphone also künftig nicht nur kabellos, sondern auch weiterhin bequem laden.

Für wen die induktive Ladestation ist? Ich würde sagen für all jene, die beim Aufladen ihres Smartphones auch einen gewissen Stil nicht missen wollen. Gerade in eine modern eingerichtete Wohnung kann die Fast Wireless Ladestation mit seinem cleanen, weißen Design mitsamt LEDs sehr gut passen.

Erhältlich ist die Ladestation bei amazon.de .

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz