Samsung: Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Note 7

Nun ist das Samsung Galaxy Note 7 erst seit ein paar Wochen auf dem koreanischen Markt und schon musste der Verkauf wieder gestoppt werden. Laut diversen Berichten von Nutzern soll das Smartphone in Flammen aufgegangen sein, als sie es laden wollten.
Wie bekannt gegeben wurde, soll es wohl an defekten Akkus gelegen haben. Samsung würde einen Rückruf der bisher rund 400.000 in Korea ausgelieferten Exemplare in Betracht ziehen. Ob sich dieses Problem auch auf den morgigen deutschen Auslieferungsstart auswirkt, ist bisher noch nicht bekannt. Auf der deutschen Webseite ist jedoch eine Vorbestellung des Geräts aktuell nicht mehr möglich.

Samsung_Galaxy_Note_7

Hier die Stellungnahme von Samsung zum Problem:

Liebe Fans von Samsung Mobile Deutschland,
Samsung legt größten Wert auf die Qualität seiner Produkte und wir nehmen jeden Bericht unserer Kunden zu Zwischenfällen sehr ernst. In Bezug auf aktuelle Fälle rund um das neue Galaxy Note7 haben wir eine gründliche Untersuchung durchgeführt und Unstimmigkeiten bei den Akkuzellen entdeckt.
Bis heute (Stand vom 1. September) wurden uns weltweit 35 Fälle gemeldet. Derzeit führen wir eine umfassende Analyse mit unseren Zulieferern durch, um möglicherweise betroffene Batterien, die bereits auf dem Markt sind, zu identifizieren. Da jedoch die Sicherheit unserer Kunden höchste Priorität hat, haben wir den Verkauf das Galaxy Note7 vorerst gestoppt.
Kunden, die ihr Galaxy Note7 bereits erhalten haben, werden wir ihr Gerät in den kommenden Wochen selbstverständlich durch ein neues ersetzen. Kunden können sich unter der Rufnummer 06196 934 0 262 (Mo – Fr von 8 bis 21 Uhr und Sa von 9 bis 17 Uhr) für den Austausch des Note 7 registrieren lassen.
Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die dies im Markt verursacht. Diese Maßnahme ist jedoch notwendig, damit Samsung seinen Kunden auch weiterhin Produkte in der höchsten Qualität anbieten kann. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um den Austauschprozess so komfortabel wie möglich zu gestalten.

 

 

Bilder und Informationen von: businesskorea

27 Jahre alt / Apple Freak / Feinwerkmechaniker / Technikfan