Kickstarter News: Podo die selbstklebende Selfie-Kamera

Das Unternehmen Podo Labs aus San Francisco hat über Kickstarter erfolgreich die neue Version seiner selbstklebenden Kamera “Podo” finanziert. Obwohl die Kampagne noch bis zum 13. Oktober läuft ist bereits mehr als das Dreifache der benötigten 50.000$ zusammengekommen.

Doch was genau macht die Podo Kamera so besonders?
“Podo – The First Stick and Shoot Camera” bedeutet, dass das die Kamera dank einer selbstklebenden Fläche auf zahlreichen Oberflächen angebracht werden kann und das einfach nur mittels andrücken. Die Klebefläche soll stark genug sein, die Kamera zu halten ohne, dass diese verrutscht oder absackt. Mittels Gelenk ist es möglich, die angebrachte Podo in alle Richtungen auszurichten und so Fotos und Videos aus den unterschiedlichsten Positionen zu machen. Podo Labs werben daher mit dem Motto “Nie wieder Selfie-Sticks”.

Das kommt nicht von ungefähr, denn die Podo Kamera lässt sich per Bluetooth 4.2 LE mit der dazugehörigen App verbinden und so kann durch das übertragene Livebild die beste Position gefunden und die Kamera perfekt ausgerichtet werden. Das perfekte Selfie mit den Freunden ist also schnell und unkompliziert gemacht.

Hält auf jeder Oberfläche

Hält auf jeder Oberfläche

Im Vergleich zur ersten Version der Podo Kamera hat die neue Version mit 5 Megapixeln die doppelte Pixelgröße und eine neue 90°Weitwinkellinse verbaut. Ansonsten ist die Podo Kamera gerade einmal 43g schwer, verfügt über 8GB internen Speicher und einen Li-ion Akku der bis zu zwei Stunden filmen ermöglichen soll. Sollte die Klebefläche einmal verschmutzen oder mit Staub bedeckt sein, lässt sie sich einfach mit Wasser reinigen und ist danach wieder voll funktionstüchtig. Außerdem soll es mit der neuen Version möglich sein bis zu sechs Kameras gleichzeitig über eine App zu synchronisieren, was sicher tolle Bilder oder Videos entstehen lässt.

Die Kamera soll Videos im HD Format mit 720p und 30 fps aufnehmen. Als Aufnahmemodi stehen zur Verfügung:

– Foto (normales Foto aufnehmen)
– Lapse (Intervall Fotos um Timelapse Videos zu erstellen)
– Video (Videoaufnahmen)
– Multi (Gleichzeitig ein Foto mit bis zu 6 verschiedenen Podos aufnehmen)
– Booth (Ähnelt der Funktion eines Fotoautomaten)
– Solo (Fotos per Gestensteuerung auslösen oder auf die Podo Kamera tippen um den Timer für eine Fotoaufnahme zu starten)

Aktuell ist Podo noch für 49$ (ca.44€) bis zum 13. Oktober 2016 auf Kickstarter zu haben. Der spätere Verkaufspreis soll bei ca. 79$ (ca. 70€) liegen.

Die Kickstarterkampagne findest du hier.

 

PC Spieler | Technik Fan | Student