im Kurztest: die XXL-Solar-Powerbank PB-150.s von revolt

Im heutigen Test haben wir eine ganz besondere Powerbank: Sie ist nämlich mit einem Solar-Panel ausgestattet und lässt sich über die Kraft der Sonne aufladen. Doch wie schnell ladet die Power Bank? Wir haben uns die XXL-Solar-Powerbank PB-150.s von revolt etwas genauer angesehen.

Die Powerbank ist mit 15.000 mAh ausgestattet und verfügt über monokristalline Solarzellen mit einer Stärke von 4,5 W. Auch ein Micro-USB-Anschluss ist am Gerät, falls man es doch mit Strom aufladen will. Außerdem wurde am Gerät ein Karabiner-Haken befestigt, sodass man die Powerbank auch beispielsweise am Rucksack befestigen kann. So kann man bei Sonnenschein seinen mobilen Akku auch z.B. bei einer Bergtour ohne Strom laden. Ein praktisches Feature.

DSC_0518

Die Powerbank ist mit zwei USB-Anschlüsse ausgestattet. Auf der rechten Seite findet man LED-Lichter, die den Akkustand anzeigen.

Leistung der XXL-Solar-Powerbank PB-150.s von revolt

Mit einer Solar-Powerbank mit 15.000 mAh, einem Nexus 6P und einem iPhone 6 ausgestattet führten wir unseren Test bei optimalen Bedingungen durch. Bei strahlendem Sonnenschein und 29° Grad nahmen wir das Gerät genaustens unter die Lupe. Mit im Gepäck waren auch die USB-Typ C Adapter von revolt. Wenn man das Gerät in die Sonne legt, hat es sich gleichzeitig selbst und die Smartphones aufgeladen. Eine Woche später wurde das Gerät voll aufgeladen und ohne Sonne getestet. Hier hielt der Akku sechs volle Ladungen eines Nexus 6P durch. Ein sehr guter Wert!

DSC_0517

Fazit zur XXL-Solar-Powerbank PB-150.s von revolt

Für den Preis von 39,90 € bekommt man ein super Gerät, das man auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Der Hersteller hält, was er verspricht und das Solar-Panel ist ein praktisches Feature, das wir nicht mehr missen wollen. Das Produkt könnt ihr auf Pearl und amazon erwerben.

Techgeek /Fußballfanatiker / DHDL-Fan