ZTE lässt Smartphone von Usern herstellen

Sagt euch der chinesische Smartphonehersteller ZTE etwas? Nein? Dann wird sich das jetzt ändern. Der chinesische Fabrikant will mit dem Projekt CSX die eigenen Nutzer mit in den Produktionsprozess einbinden. CSX steht für „crowd sourced X“. Das X steht für alles was im Rahmen von ZTE hergestellt werden kann.

Die erste Phase des Projektes wurde am 03. August vorgestellt und im eigenen Blog veröffentlicht.

Welche Vorgaben gibt es?

Die wichtigeste Vorgabe ist natürlich das man es überhaupt bauen kann. Außerdem muss es ein mobiles Produkt sein und 2017 technisch machbar sein. Überhaupt ist es sehr wichtig, dass das Smartphone bezahlbar ist, da ZTE für Mittelklasse-Smartphones steht.

Of course, there are always rules and restrictions to any competition.  The most important is that the product that we end up building follows ZTE’s mission.  Therefore, it must be a mobile product, technically possible by 2017 and be affordable to the general public.  Our mission is to build great products that anyone can use, not just the select few.

Wieso das Projekt?

ZTE hat das Projekt ins leben gerufen, da die eigenen User und Kunden am besten wissen was sie wollen. Außerdem erwähnen sie, das man keine unbekannte Person aus irgendeiner unbekannten Organisation braucht um zu Entscheiden was am besten für die User ist.
ZTE erwähnt außerdem noch das es Preise geben wird.

As a part of Project CSX, ZTE is committing to build a mobile product, by 2017, that is based upon your ideas and/or your votes.  We’re listening to you, and to our community, because you know best.  You don’t need some random person, in some unknown organization, to decide what’s best for you.  This is your opportunity to let your voice be heard and for you to tell us what to build.  Along the way in this fun and creative process, we’re also giving away prizes!

 

 

Techgeek /Fußballfanatiker / DHDL-Fan