Amazon bringt die Dash Buttons nach Deutschland: Einfaches kaufen mit nur einem Knopfdruck

Mit einem einzigen Knopfdruck auf der Waschmaschine neues Waschmittel geliefert bekommen ist nun auch in Deutschland verfügbar!

Der Dash Button ist für Amazon nichts Neues, denn vor einem Jahr startete Amazon den Verkauf in der USA. Damals sorgte der Button weltweit für Aufsehen. Viel hielten die Einführung des Produktes für einen Aprilscherz.

In den USA scheint das ganze sich bewährt zu haben. Denn nun ist das ganze auch in Deutschland verfügbar. Es handelt sich bei dem Amazon Dash Button um einen Knopf, der mit dem eigenen WLAN zuhause verbunden wird. Drückt man nun diesen Knopf, wird sofort das Produkt, dass man davor mit dem Smartphone oder PC eingerichtet hat, bestellt.
Spülmittel, Rasierklingen, Katzenfutter und viele andere Verbrauchsgüter lassen sich somit noch einfacher wie bisher bestellen.Zur Auswahl stellt Amazon zum Anfang 32 Buttons zur Verfügung, die jeweils mit verschiedenen Firmenlogos versehen sind. Während der Einrichtung des Buttons entscheidet man selbst, welches Produkt bei Knopfdruck bestellt wird. Amazon hat den Bestellknopf exklusiv für Prime Mitglieder entwickelt. Bei dem Button handelt es sich um einen kleinen Kunststoffbutton inklusive WLAN Funktion mit Selbstklebefläche, um diesen z. B. an der Waschmaschine anzubringen. Außerdem hat dieser einen abnehmbaren Befestigungshacken mit einer kleinen LED. Diese zeigt an, ob die Bestellung erfolgreich durchgeführt wurde.

Da es ja passieren kann, dass man den Knopf versehentlich drückt und somit 2 mal das gleiche Produkt Bestellen würde, hat Amazon vorgesorgt. Denn es kann pro Button nur einmal bestellt werden. Eine erneute Bestellung erfolgt erst wieder nach Auslieferung der Ware davor.

Amazon_Dash_Button

Der Button kostet eine Schutzgebühr von 4,99€. Diese wird nach der ersten Knopfdruck-Bestellung mit den ausgewählten Produkt verrechnet. Hier findet ihr den Ariel-Button. (Affilate-Link)

Fazit:

Wir finden, der Amazon Dash Button ist ein kleiner Anfang in das Smarthome. Ob sich der Button lohnt, muss im Endeffekt jeder selbst wissen. Es klingt auf jeden Fall interessant und ist einen Versuch wert.

 

Bilder und Information von amazon.de

 

27 Jahre alt / Apple Freak / Feinwerkmechaniker / Technikfan